Burgen, Schlösser, Stifte und Ruinen

zum Reiseplaner hinzufügen

Zu Besuch im barocken Königssitz und auf der mittelalterlichen Ritterburg

Königliche Gemächer besichtigen, sich in mittelalterlichen Stuben wie Ritter und Burgfräulein fühlen – oder historische Stätten der Spiritualität neu entdecken.

Imposante Festungen und wildromantische Burgruinen

Spannender Einblick ins düstere Burg-Verlies, mittelalterliches Reit-Turnier im barocken Rosengarten, Erwanderung mysteriöser Ruinen oder Führung durch original kaiserliche Räumlichkeiten: Niederösterreichs jahrhundertealte Burgen und Schlösser öffnen das Tor zur Vergangenheit. Gänsehaut und Geister-Geschichten stehen dabei genauso am Programm wie kunsthistorische Schätze und prunkvolle Erinnerungen. Lust auf das ganz Besondere? Beim Familien-Urlaub auf der Burg fühlen sich die Kleinsten wie Robin Hood – und bei der Hochzeit am Schloss werden Prinzessinnen-Träume wahr.

Ausflug zu Tradition und Spiritualität

Wo bewegte Geschichten und uralte Traditionen auf gelebte Spiritualität und angewandtes Heilwissen treffen, laden Niederösterreichs Stifte zum ausgedehnten Besuch ein – in aller Ruhe. Neben Orten der Stille, interessanter Historie und wertvollen Kunstperlen warten liebevoll gepflegte Gärten und Parks, die zu ausgedehnten Spaziergängen an der frischen Luft einladen – das ganze Jahr hinweg.

Geschichte spüren

Wenn gerade das nicht Perfekte den Reiz ausmacht und eine großartige Bühne für Opern bietet, dann kann es sich nur um Ruinen handeln. Sie beflügeln die Fantasie und lassen den alten Glanz in Gedanken wieder erstrahlen, während man gleichzeitig die Fragilität der monströsen Bauten spürt. Heute gibt es spannende Führungen und Themenwege, die einen in längst vergangene Zeiten entführen. Besonders imposant sind die modernen künstlerischen Inszenierungen in den alten Gemäuern, wie auf der Burgarena Reinsberg, die jedes Jahr 1.000 Besucher begeistern.