Schneeschuhwandern in Niederösterreich

zum Reiseplaner hinzufügen

Auf Schneeschuhen geht es durch tief verschneite Wälder und in die Wintersonne auf den Bergen Niederösterreichs.

Stilles Ausdauer-Training: Das über zweitausend Jahre alte Schneeschuhwandern wurde mittlerweile wiederentdeckt – als Trendsport für Groß und Klein. Winterfans aller Fitness-Stufen frönen heute dem Konditionssport im beruhigend knirschenden Schnee.

In Schneeschuhen durch verschneite Bergwelten stapfen. Inmitten weiß glitzernder Hügel die Gedanken auslüften. Und unter eisblauem Himmel den Kreislauf in Schwung bringen: Sport- und Naturfans aller Fitnessgrade und Altersstufen entdecken das jahrtausendealte Schneeschuhwandern neu – eigenständig oder in geführten Touren. Die „Schuhe“ selbst können bei vielen Betrieben ausgeliehen werden.

Die schönsten Schneeschuhwanderungen in Niederösterreich

Besonders reizvoll lässt sich das Rax-Plateau in den Wiener Alpen auf Schneeschuhen erkunden. Eine knapp 11 km lange Plateau-Tour führt von der Bergstation vorbei am Praterstern-Wegweiser zum 1.642 Meter hoch gelegenen Ottohaus und weiter zur Neuen Seehütte. Immer wieder wird man unterwegs mit einem herrlichen Blick auf den Schneeberg belohnt. Ein Schneeschuh-Verleih mit modernen Modellen für alle Körpergrößen und Gewichtsklassen gibt es im Rax-Berggasthof gleich bei der Seilbahn-Station. Auf professionell geführten Schneeschuh-Wanderungen auf der Rax und am Semmering merken Anfänger:innen jeden Alters schnell, wie kraftsparend und entspannend dieses sanfte Ausdauertraining ist. Mindestens genauso viel Nervenkitzel bieten ruckXbob-Touren auf der Rax: Nach einer Schneeschuh-Wanderung durch die idyllische Winterlandschaft geht es mit dem ruckXbob – einer Kombination aus Rucksack und Schlitten – wieder bergab. 

Beim Schneeschuhwandern im Mostviertel ist insbesondere die geführte Schneeschuhwanderung durch die verschneite Bergwelt in St. Aegyd am Neuwalde hervorzuheben. Die Teilnehmer:innen werden von der Outdoor-Expertin Christa Strametz durch das idyllische Terrain zwischen Gippel und Göller geführt. Die Tour lässt sich an ausgewählten Terminen sogar bei Mondschein genießen. Ausgangspunkt ist die nordicsports academy, wo auch Schneeschuhe direkt ausgeliehen werden können. Die beschilderte Kesselgraben-Schneeschuhtour in Lackenhof am Ötscher führt in einem 3,6 Kilometer langen Rundwanderung vom Ortszentrum über den Kesselgraben bis zur Mandlbodenhütte. Nach einer kurzen Stärkung geht’s weiter über die Waldkapelle bis zum Ausgangspunkt Teichwiese. Die Eibenkogelstrecke beginnt auch auf der Teichwiese und führt etwa 1,5 Kilometer über den Belling hinauf bis zur Bergstation. Hier bietet sich die Eibenhütte als Raststation an. Geführte Schneeschuhwanderungen im Naturpark Ötscher-Tormäuer sind auch auf Anmeldung möglich. In Annaberg lädt der Tirolerkogel zum Schneeschuhwandern. In rund 1,5 bis 2 Stunden erreicht man den Gipfel, wo das Annaberger Haus zur Stärkung einlädt. Ein echter Geheimtipp ist die Tour rund um den Schafkogel bei Mitterbach.

Auf einer Schneeschuhwanderung im Waldviertel die Natur zu erkunden und Ruhe zu genießen bedeutet Entspannung pur. Vollkommene Stille, nur durchbrochen vom leisen Knirschen des Schnees, begleitet durch die verschneite Winterlandschaft – das lässt sich hervorragend in Bad Traunstein und Gutenbrunn erleben. Auf die persönlichen Kenntnisse und Kondition abgestimmt werden Wanderungen in Bärnkopf und Langschlag angeboten – auch für Kinder geeignet! In Bad Traunstein, Bärnkopf und Langschlag können außerdem auf Anfrage geführte Schneeschuhtouren gebucht werden.

Was Sie noch interessieren könnte...