Berge voller Wein: Weinstraße Wachau

Wo der Wein schon immer daheim war und sich Klima, Böden und Know-How im Glas zu ausgezeichneten Tropfen vermischen, dort ist auch der Genuss zuhause.

Die Wachau ist nicht nur für ihre Marillen, sondern auch und vor allem für ihre international herausragenden Weine bekannt. Wie Sie diese am besten entdecken und was die Region einzigartig macht, lesen Sie hier.

Weltkulturerbe, Wohlfühllandschaft und Weinidyll: Die Weinstraße Wachau.

Die Wachau ist für ihre üppigen Terrassenweingärten bekannt, wo feinfruchtige Rieslinge und Grüne Veltliner auf 1.350 ha Anbaufläche hervorragend gedeihen. Dank der spannenden klimatischen Bedingungen (hier vermischen sich das westlich-atlantische und das östlich-pannonische Klima) und den mineralreichen Löss-, Schotter- und Gneisböden schafft es die Wachau, zu den besten Weinregionen der Welt zu gehören. Die edlen Tropfen kommen unter anderem aus dem bezaubernden Weißenkirchen, dem sagenumwobenen Dürnstein oder dem idyllischen Spitz an der Donau. Diese malerischen Ortschaften, die einzigartige Natur und die lange Geschichte machen das ganze Tal zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wer übrigens beim Wein auf Nummer sicher gehen möchte, dem empfehlen wir die von der Winzervereinigung Vinea Wachau Nobilis Districtus ausgezeichneten Tropfen.

Immer dem Wein entlang: Unsere Touren-Tipps.

Wir lieben die Wachau! Besonders vom Rad aus ist sie ein Gustostückerl für sich. Unsere Lieblingstour ist die Donauradweg Etappe 5 Nordufer „Emmersdorf – Krems“. Sie geleitet Genussradler durch die schönsten Orte der Wachau, vorbei an köstlichen Heurigen und durch dicht bewachsene Rieden zu vielen Sehenswürdigkeiten. Auch zu Fuß lässt sich die Wachau hervorragend erkunden. Unser Tipp: der Welterbesteig Wachau, der von Krems nach Dürnstein führt und am Weg dorthin herrliche Fernblicke, alte Weinwege durch weltberühmte Rieden und auch die Burgruine Dürnstein passiert. Die wohl bekannteste Tour ist der Weinwanderweg Spitz. In nur 1,5 Stunden offenbart diese Tour die landschaftlichen Highlights der Region.

Wo aus Trauben Wein wird: Unsere geführten Geheimtipps.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Tour mit den Wachauer Hiata, die Kenner und Liebhaber der Region sind und sich persönlich, fachkundig und liebenswert um Wachaubesucher kümmern. Richtig spannend sind auch die verschiedenen Hintergründe, denn die Hiata sind im echten Leben beispielsweise Winzer, Marillenbauern oder Wald- und Kräuterpädagogen. Auch das Gartenhotel Pfeffel bietet einen ähnlichen Service an. Bei einer kurzen geführten Winzer-Wanderung erfahren Sie alles über die Weinberge und stoßen auf das neue Wissen bei einer Degustation an (jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr). Unser absoluter Lieblingstipp: am Segway durch die Weingärten. So lernt man die Spitzer Weingärten am gemütlichsten und gleichzeitig actionreichsten kennen. Fahrpraxis ist erwünscht.

Urlaub beim Wein in der Wachau

Austria Princess, © Brandner Schiffahrt Gmbh Angebot

Donauradln.Wachau

4 x Nächtigung | 1 x Leihrad für 3 Tage | 1 x Schifffahrt

ab € 341,-

Was Sie noch interessieren könnte...