Winterwandern in Niederösterreich

Winterwandern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich sind Niederösterreichs Routen das ganze Jahr lang wunderschön.

Wanderer lieben Niederösterreichs vielfältige Landschaft. Schließlich sind die Aufstiege nicht zu steil und der Weg dank der wunderbaren Ausblicke nie zu lang. Weil die Touren auch im Winter ideal zu erwandern sind, haben wir hier die besten Routen für Sie zusammengestellt.

Zu schön, um im Winter darauf zu verzichten.
Winterwanderungen durch Niederösterreichs wunderschöne Landschaften entführen Sie an zauberhafte Orte wie den Naturpark Hohe Wand und den Nationalpark Donau-Auen oder auf eine unvergessliche Raxblickrunde. Schließlich gibt es im Winter nichts Schöneres als die Natur zu genießen und sich anschließend mit einem heißen „Jagatee“ zu belohnen. Egal ob Familien, Sportler oder Hobbywanderer: Niederösterreich hat für jeden die perfekte Tour, um den Winter von seinen schönsten Seiten kennenzulernen.

Winterwandern über den Wolken
Unter all den Routen gibt es eine, die ganz ganz knapp zum Liebling der Redaktion gekürt wurde: Die Zauberblick-Runde. Sie führt den Semmering entlang zum UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn und passiert dabei die schönsten Aussichtspunkte im Paradies der Blicke. Während der dreistündigen Tour genießt man ab der Passhöhe grandiose Aussichten, passiert das ehrwürdige Hotel Panhans – wo man den Charme der Jahrhundertwende genießen und die Panhans Torte nach Originalrezept verkosten kann – und gelangt, vorbei am 20-Schilling-Blick und der Doppelreiteraussichtswarte, zum historischen Bahnhof. Und wer nach der Wanderung richtiges Hüttenfeeling möchte, kehrt beim Seewirtshaus am Fuße des Hirschenkogels ein. 

Was Sie noch interessieren könnte...