Donauradweg (EuroVelo 6)

zum Reiseplaner hinzufügen

Familien und Genussradler lieben den Donauradweg. Vorbei an historischen Plätzen, prächtigen Landschaften und großartigen Heurigen findet hier jeder sein persönliches Highlight.

Der Donauradweg zählt zu den beliebtesten und auch schönsten Radrouten Europas. Rund 260 Kilometer des großen europäischen Weges begleiten die Donau in Niederösterreich – von Ybbs/Persenbeug im Westen bis nach Hainburg an der Grenze zur Slowakei.

Wo man sich gerne abstrampelt.

Der flache Donauradweg zählt nicht umsonst zu den schönsten Radrouten Europas. Immer der Donau und dem EuroVelo 6 entlang radelt es sich entspannt durch das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau, wo ein Heurigenbesuch quasi Pflicht ist. Durch den Nationalpark Donau-Auen und die römische Siedlung Carnuntum geht es weiter nach Bratislava. Wer’s noch gemütlicher möchte, der steigt von den ruhigen und gut beschilderten Radwegen auf den Wasserweg um und tankt bei einer Schifffahrt neue Kräfte.

Wenn einem die Luft nicht vom Radeln wegbleibt.

Eine Tour am Donauradweg dauert meist länger als geplant. Das liegt aber nicht an den zurückgelegten Höhenmetern, sondern am Drumherum. Schließlich warten hier zahlreiche Rittergeschichten, Aussichtspunkte und Museen, köstliche Hauben- und Heurigenküchen sowie romantische Plätze, bei denen man eine kleine Rast nicht ausschlagen kann. Zum Glück gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten und die besonders fahrradfreundlichen bett & bike Betriebe entlang des Weges, die sich vor allem nach einem Heurigenbesuch lohnen. Unsere Lieblingskulturstopps sind übrigens Stift Klosterneuburg und Stift Melk. Da bleibt einem nämlich wirklich der Atem weg.

Donauradweg Mehr zum EuroVelo erfahren

Was Sie noch interessieren könnte...