Ein Sehnsuchtsort inmitten der Wäder - Durchartmen! , © Waldviertel Tourismus, weinfranz.at

Dominikanerkirche-Kunsthalle

Museum

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Die Dominikanerkirche in Krems ist eine der bedeutendsten Bauten aus dem Hochmittelalter. Seit Jahrzehnten wird in Etappen an der Restaurierung außen und innen gearbeitet. Mit jedem Bauabschnitt wird das bunte mittelalterliche Aussehen klarer sichtbar. Wer heute noch vom so genannten „finsteren Mittelalter“ spricht, wird in der Dominikanerkirche eines Besseren belehrt. Die Kirche war über und über mit Fresken buntest ausgestaltet, die Säulen verschiedenen Farben bemalt. Die Qualität und der erhaltene Umfang der Malereien sind in Österreich beispiellos. Ganz besonders ist auch der gezackte Faltenwurf in der Darstellung Christi. Dieses mittelalterliche Stilelement hat sich nur in in der Dominikanerkirche so gut erhalten.
„Wenn man unter diesem Gewölbe steht und hinauf blickt, hat man das Gefühl, dass sich da ein Himmeleich auftut. Diese Farbenpracht und die Formenvielfalt versetzen in Staunen, zumal die Ausschmückungen zum Teil mehr als 700 Jahre alt sind“, freut sich Doris Denk, die Leiterin der Kulturabteilung der Stadt Krems.

Die Dominikanerkirche in der Kremser Innenstadt hat sich in den letzten Jahren als zusätzlicher Ausstellungsort der Kunsthalle Krems etabliert. Der gotische Kirchenraum wird immer während der Sommermonate mit zeitgenössischer Kunst bespielt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Installationen, die auf den Kirchenraum zugeschneidert werden.

 

Ausstattungen

  • Führungen

Eignungen

  • schlechtwettergeeignet

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung