Wachaumuseum

zum Reiseplaner hinzufügen

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Niederösterreich-CARD

Beschreibung

Das Wachaumuseum im Teisenhoferhof, einem der schönsten Renaissancehöfe, zeigt Werke der Wachaumaler des 19. u. 20. Jahrhunderts und Wachauer Trachten.

Als Teil der Wehranlage der Kirche von Weißenkirchen wurde der Teisenhoferhof 1542 um einen Arkadenhof im Renaissance-Stil und zwei Türme erweitert. Wo früher Armbrustschützen ihre Kunst erprobten, befindet sich nun das Wachaumuseum.

In den zwei vergangenen Jahrhunderten hatten Maler wie Emil Strecker, Max Suppantschitsch und Johann Nepomuk Geller die Schönheit der Region entdeckt. Sie sind als Wachaumaler in die Geschichte eingegangen.