Ruine Rehberg

Ruine

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

1141 urk. mit Hartwig von Rechberg erwähnt, 1235-1501

in landesfürstlichen Besitz, 1314 im Besitz Anna von Ungarn, im 16. Jh. Eigentum der protestantischen Familie Thonradl, ab 1822 Verfall. Die Ruine ist flankiert von einen spätmittelalterlichen zweigeschossigen Rundturm.

Eingeschränkte Parkmöglichkeit beim Ortsteil Alt-Rehberg.

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Ruine Rehberg

    Info: Kulturamt Krems

    Plankstraße 4
    3503 Rehberg
    AT

    Telefon: +43 2732 801571

    E-Mail: kulturamt@krems.gv.at

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Google Maps Routenplaner


  • Lage/Karte

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung