Lichterketten und Lebkuchenduft: Der Advent zieht ins Land., © Niederösterreich-Werbung/Michael Liebert

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

Glockenklänge, Lichterglanz und Tannenduft läuten alle Jahre wieder die besinnlichste Zeit im Jahr ein: Willkommen im Advent!

Stille Zeiten, stiller Adventzauber. Vor Weihnachten verwandelt sich Niederösterreich in einen großen Adventkalender: Hinter Burg- und Stadttoren, in Kellergassen und alten Ruinen, an Bergen und Bächen verstecken sich weit mehr als 24 weihnachtliche Adventmärkte und Attraktionen.

Zauberhafte Orte, besinnliche Momente und Althergebrachtes ohne viel Chichi: In Niederösterreich lässt sich der Advent noch bodenständig und vielfältig feiern. Wo Most und Eisen glühen, erfreuen sich Besucher der „Flammenden Weihnacht“ im Mostviertel an Licht- und Feuerspektakeln. Beim Weinviertler Advent treffen in den stimmungsvollen Kellergassen Brauchtum und Besinnung aufeinander. Knirschender Schnee unter den Winterstiefeln wird beim Adventmarktbesuch und anschließendem Spaziergang in den Wiener Alpen zum willkommenen Begleiter. Das besondere Ambiente des Weltkulturerbes Wachau erklingt mit Turmblasen und Liedern, die zu Herzen gehen, besonders zauberhaft. Und für einen „handfesten“ Urlaub empfiehlt sich eine Winter.Auszeit im Waldviertel bei den „Waldviertler Häferlguckern“ und „Waldviertler Handwerkswochen“.

Obwohl bekanntlich vor dem 24. keine Geschenke geöffnet werden sollten: Wer sich im Advent auf den Weg nach Niederösterreich macht, wird vor Weihnachten bestimmt reich beschenkt. Lassen Sie sich verzaubern!

Adventmärkte im Überblick Dateidownload Adventmarktliste

Was Sie noch interessieren könnte...