Wanderquartett: Tuttendörfl Rundwanderweg

Wandertour ausgehend von Langenzersdorf, Bahnhofsvorplatz

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

10,17 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 10,17 km
  • Aufstieg: 19 Hm
  • Abstieg: 20 Hm
  • Dauer: 2:30 h
  • Niedrigster Punkt: 163 m
  • Höchster Punkt: 175 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kinderwagengerecht

Details für: Wanderquartett: Tuttendörfl Rundwanderweg

Kurzbeschreibung

Start / Ziel: Langenzersdorf

Beschreibung

Drei Gemeinden verbindet der Tuttendörfl Rundwanderweg: Langenzersdorf - Korneuburg - Bisamberg, verbunden durch den Weiler Tuttendörfl an der Donau!

Der Tuttendörfl Rundwanderweg ist einer von 4 Themenwanderungen, die gemeinsam das Weinviertler Wanderquartett bilden. Auf der Strecke begegnen Sie verschiedenen Haltepunkten wie Alte Au, Hechtenfang, Donau, Tuttendörfl, KW Korneuburg, Berndlbad, Donaugraben u.a.m.

Startpunkt der Tour

Langenzersdorf, Bahnhofsvorplatz

Zielpunkt der Tour

Langenzersdorf, Bahnhofsvorplatz

Wegbeschreibung für: Wanderquartett: Tuttendörfl Rundwanderweg

In der Unterführung Klosterneuburger Straße beim Bahnhof Langenzersdorf beginnen die grünen Markierungen des Tuttendörflweges. Sie weisen gemeinsammit rot‐weiß‐roten und blauen Markierungen in der Klosterneuburger Straße Richtung Donau und bis zur nächsten Kreuzung mit der Jahnstraße. Rechts gehen wir in die Jahnstraße, vorbei an einem Betriebsgelände, Garagen und der Vereinshalle bis zum Beginn vom Aupark. Der Auwaldrest wird bis zu einer Bank durchwandert und hier links zum nahen Aurand gegangen. Hier stoßen wir an den Saum der Siedlung Scheibenmais. Wir gehen einige Meter re. in der Schneiderallee, dann gleich li. am Weg 14, der am Rand der Siedlung und freier Agrarflächen führt. Wir stoßen auf den Johann Masser‐Weg, der re. zu einem Hochspannungsmast und zur Sportanlage Scheibenmais führt.
Li. kommen wir zur Straße An den Mühlen, die zur Bahnunterführung bringt. Nach der Unterführung gehen wir scharf li. und leicht ansteigend zum Bahnsteig der Bahnstation Bisamberg. Wir verlassen den Bahnsteig am oberen Ende. Vorbei an einem Parkplatz mündet der Weg in die Tuttenhofstraße. Li. gehen wir auf dem Damm, überschreiten den Donaugraben und biegen gleich danach li. (Wegtafeln) in den asphaltierten Begleitweg Am Donaugraben ein. Es geht hinab zur Bahn‐ und Autobahnunterführungund zum unteren Ende des Hechtenfang‐Donaualtarmes. Re. bestünde die Möglichkeit, am blau bez. Donaukraft‐Wanderweg ein wenig kürzer und naturnahe zum Donau‐Treppelweg zu gelangen. Der Weg kann jedoch je nach Saison verwachsen sein. Wir gehen entlang des Donaugrabens vor bis zum Donauufer und Treppelweg. Re./donauaufwärts führt nun der Wanderweg am Treppelweg (an schönen Tagen und an Wochenenden starker Radlerverkehr!) vorbei am Ruderclub Pirat und bringt nach rd. 1,3 km zum Tuttendörfl (Selbstkontrolle auf Baum li. neben dem Eingang des Gasthauses). Die rot‐weiß‐roten und blauen Markierungen verlassen uns Richtung Bhf. Korneuburg. Wir halten vorbei an einem Parkplatz und den Häusern der Siedlung Tuttendörfl, und gehen auf der leicht ansteigenden Straße (Vorsicht!) über dieAutobahn A 22 und die Bahnlinie Wien ‐ Stockerau bis zur nächsten Straßenkreuzung. Achtung! Nicht links dem alten Weg, Güterweg Ungerbreite, vorbei an Hochspannungsmasten Richtung Wärmekraftwerk Korneuburg folgen, sondern die Straße in Richtung B 3 benützen und davor links in die Kraftwerkstraße einbiegen. Vorbei am Lagerplatz der Fa. Penner, an einer Halle und zwei Privathäusern halten wir schließlich rechts (SK auf Holzmast) zur Ampelkreuzung mit der Autobahnabfahrt und Korneuburger Straße/B 3. Die Straße wird ampelgeregelt übersetzt, li. wenige Meter zur Kaiserallee gehalte nund in der Kaiserallee zum Biohotel gewandert.
Danach zweigt re. Straße und Gehweg zum Florian Bernd-Bad ab. Wir gehen direkt auf das Bad zu, halten jedoch kurz davor li. und gehen entlang des Freibadgeländes bis zur Franz Weymann‐Gasse, der Zufahrt B 3 ‐ Bisamberg. Die Straße wird übersetzt und am Geh‐ und Radweg li. zur wenige Meter entfernten Kreuzung gegangen. Ein asphaltierter Fußweg begleitet re. die Zufahrt zum Bisamberger Bauhof mit Freizeitanlage. Wir steigen zum Damm des Donaugrabens an und übersetzen das Gerinne mittels einer überdachten Holzbrücke(Selbstkontrolle innen an der Brücke). Gemeinsam mit den gelben Zeichen des Bisamberg Rundwanderweges halten wir entlang des Donaugrabens zur Bundesstraße B 3. Li. geht es zur ampelgeregelten Kreuzung Bisamberger Hauptstraße - B 3. Wir übersetzen die Kreuzung und gehen li. bis zur Einfahrt der Gärtnerei Schießbühl. Es geht zwischen Gärtnerei und Betriebsgelände hindurch und mit kurzem Anstieg li. zur Dammkrone des Donaugrabens. Der Bisamberg Rundwanderweg bleibt auf der Dammkrone, wir aber steigen leicht bergab, queren am Mitterweg die Agrarflächen und kommen zu den Häusern an der Tuttenhofstraße. Li. gehen wir in der Tuttenhofstraße Richtung Ortsmitte, übersetzen den Mühlweg, lassen die Mautgasse hinter uns und wandern bis zur Kreuzung Schulstraße/Anton Hanak‐Gasse. Hier geht es re. zur Unterführung des Bahnlinie und wieder in den Aupark. Entlang einer eingezäunten Fläche stoßen wir auf den bereits begangenen Weg durch den Aupark. Wie am Beginn der Wanderung kommen wir in die Jahnstraße und durch die Klosterneuburger Straße zur Bahnunterführung in Langenzersdorf. Herzliche Gratulation!

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Weinviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 15.09.2021

www.wienerland.at

Alte Au

Donaugraben

Hechtenfang

Donau

Restaurant Tuttendörfl

Kraftwerk Korneuburg

Florian Berndl bad

Ausrüstung

Laufschuhe und Wetterschutz reichen am topfebenen Tuttendörfl Rundwanderweg allemal:

Sicherheitshinweise

Am Treppelweg auf den oft beachtlichen Radlerverkehr achten! Fallweise durch Hochwasser ist der Treppelweg gesperrt, Ausweiche über Golfplatz.

Kartenempfehlungen

Wertungskarten (€ 2,00/Stk.) und Wegbeschreibungen (kostenlos) sind zu erhalten in Langenzersdorf, Konditorei Pfaffl, Wiener Straße 85 -87.

Tipp des Autors

Wer die Begehung aller vier Wege des Weinviertler Wanderquartetts nachweisen kann, erhält gratis eine schöne Weinviertler Wandernadel mit Urkunde: Dazu die vier Startkarten an Wienerland senden oder bei einer geführten Wienerland-Wanderung abgeben. Nach der Durchwanderung gibt es für jede angebotene Strecke den IVV-Stempel.  In Langenzersdorf, Konditorei Pfaffl, Wiener Straße 85 - 87 besteht die Möglichkeit, Wertungskarten (€ 2,00/Stk.) zu erwerben.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour