"alpannonia" Etappe 2 Feistritzsattel - Mönichkirchen

Trekking-Wandertour von Feistritzsattel Landesstrasse bis Mönichkirchen

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

18,33 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 18,33 km
  • Aufstieg: 497 Hm
  • Abstieg: 793 Hm
  • Dauer: 5:30 h
  • Niedrigster Punkt: 991 m
  • Höchster Punkt: 1.742 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • botanische Highlights
  • Gipfel-Tour

Details für: "alpannonia" Etappe 2 Feistritzsattel - Mönichkirchen

Kurzbeschreibung

Von den „Kraftspenderdörfern“ bis zu den Schwaigen

Beschreibung

Vom Feistritzsattel geht es sanft ansteigend über Schwaigen (Almen) auf den 1743m hohen Hochwechsel mit dem Wetterkoglerhaus. Am Hochwechsel können Sie praktisch den gesamten Wegverlauf des alpannonia – Hauptweges überblicken: von den ersten Etappen in den steirischen Bergen und vom Sonnwendstein bis in die ungarischen Ebene. Mit dem Blick voraus Richtung Bernstein und dem Günser Gebirge geht es dann vom Wetterkoglerhaus über Niederwechsel und Steinerne Stiege auf die Mönichkirchner Schwaig. Von hier bis zum Ortszentrum Mönichkirchen wandern Sie auf dem Themenweg „Lebenswasser“, der auch den sehenswerten Wasserpark beinhaltet.

Startpunkt der Tour

Feistritzsattel Landesstrasse

Zielpunkt der Tour

Mönichkirchen

Anfahrt

Über S6 nach Gloggnitz, weiter über Otterthal nach Trattenbach, oder...

Über A2 nach Grimmenstein oder Apang/Markt, Kirchberg am Wechsel, Trattenbach

Parken

am besten in Trattenbach, am Feistritzsattel auch möglich (beachten Sie den schlechten Handy-Empfang in der Umgebung)

Öffentliche Verkehrsmittel

mit dem Zug bis Gloggnitz, mit dem Bus weiter nach Trattenbach

Weitere Infos / Links

Weitere Infos finden Sie auf:

www.alpannonia.at (neue Homepage ab 3/19)

www.best-trails.at  

www.weitwanderwege.com 

Ausrüstung

Wanderausrüstung; - festes Schuhwerk, Kleidung nach Wetterlage

Verpflegung; Getränke, Jause

 

Sicherheitshinweise

Bei Schlechtwetter ist man auf dem Kammweg vom Hoch- zum Niederwechsel sehr ausgesetzt. Als Variante kann man dann den tieferliegenden Weg über die Vorauer Schwaig nehmen.

Kartenempfehlungen

alpannonia Übersichtskarte, 1:160 000

alpannonia Weitwanderbuch NEU, erhältlich ab 3/19

freytag & berndt WK 021 Fischbacher Alpen, 1:50 000

freytag & berndt WK 422 Wechsel, Bucklige Welt, Benrstein, 1:50 000

 

Tipp des Autors

Besuch des Salaeriums im Wasserpark Mönichkirchen - dient zur Erholung der Atemwege