DAC: Ein ausgezeichneter Schluck Niederösterreich

zum Reiseplaner hinzufügen

Keine gute Weinkarte kommt mehr ohne sie aus: Niederösterreichs DAC Weine mit ihrem köstlich-regionalem Geschmack.

Districtus Austriae Controllatus spiegelt die Geschmacksnoten der Region am besten wider. Eine Auszeichnung, die nur ganz besondere Weine erhalten. Kein Wunder also, dass der pfeffrige Grüner Veltliner aus dem Weinviertel der 1. DAC Österreichs war.

Pfefferl im Glas

Das Weinviertel, Brutstätte ausgezeichneter Weine, brachte 2003 den ersten DAC Österreichs in die Weinregale. Mit dem fruchtig-würzigen und etwas pfeffrigen Grünen Veltliner hat sich die Region mit ihrer ausgeprägten Gebiets- und Sortenaromatik ein köstliches Denkmal geschaffen.

Kontrollierte Qualität

Districtus Austriae Controllatus – nur Weine aus kontrolliert österreichischer Herkunft, die dem regionstypischen Geschmacksbild entsprechen und in einer Verkostungskommission bestehen, dürfen die Auszeichnung „DAC“ tragen. Ein Qualitätsmerkmal, das Winzer adelt und Genießern die Sicherheit gibt einen ausgezeichneten Niederösterreicher im Glas zu haben. Zuhause sind die handverlesenen Tropfen (übrigens auch als Riesling) im Kremstal, Kamptal und Traisental

Weitere DACs in Niederösterreich

Entlang der Donau hat sich neben dem Grünen Veltliner auch der Riesling als Flaggschiff positioniert. Diese beiden Rebsorten finden im Kremstal DAC und Traisental DAC ihre typischen Ausprägungen. Vulkanische Böden verleihen den Grünen Veltlinern und Rieslingen des nördlich der Donau gelegenen Kamptals, die unter der Bezeichnung Kamptal DAC firmieren, ihren unverkennbaren Charakter.

 

Was Sie noch interessieren könnte...