Thermenregion Wienerwald

zum Reiseplaner hinzufügen

Österreichs Burgund sagt „Santé“: Wo sich Wein und Genuss das Ja-Wort geben.

Vom 600 Meter hohen „Anninger“ gut beschützt, laden 2.200 Hektar Weinreben in der Themenregion Wienerwald zur Einkehr. Rare Rebsorten und Österreichs vielfältigstes Heurigenangebot sind hier Gastgeber – serviert werden Zierfandler und Rotgipfler.

Vom Stadtrand Wiens bis in die Region südlich der Kurstadt Baden bei Wien erstrecken sich die romantischen Weingärten der Thermenregion Wienerwald. Kenner wissen: Hier sind vollreife, dichte und harmonische Weine zuhause. Besonders gebietstypisch sind autochthone Rebsorten wie Zierfandler (Spätrot) und Rotgipfler – im weltweiten Vergleich werden sie nur hier in nennenswerten Mengen kultiviert. Gerne gehen sie als Cuvée auch die legendäre Wein-Ehe Spätrot-Rotgipfler ein. Dazu kann man eigentlich nur „Ja!“ sagen.

Tradition: Gelebte Sortenvielfalt

Vöslauer muss nicht immer Mineralwasser sein: Auch der früher als „Vöslauer“ bezeichnete Blaue Portugieser oder der Neuburger werden gerne serviert. Ebenfalls sind auf den Weinkarten der Thermenwinzer rund um Tattendorf, Bad Vöslau und Sooß oft Rotweine aus der Burgunderfamilie zu finden: St. Laurent und Zweigelt sowie Merlot und Cabernet Sauvignon geben Anlass, die Region auch als „Österreichs Burgund“ zu bezeichnen. Weniger französisch, dafür typisch regional und ebenfalls traditionell: Hier holt man sich seine Heurigen-Jause noch selbst vom Buffet – ganz „nach alter Manier“.

Weingeschichte: Das ältestes Weingut Österreichs

Empfehlenswert ist ein Abstecher Richtung Gumpoldskirchen ins Freigut Thallern: Im 12. Jahrhundert von den Zisterziensermönchen des Stiftes Heiligenkreuz gegründet, ist das Weingut heutzutage das wahrscheinlich älteste des Landes. Inmitten idyllischer Weingärten findet man hier eine Gebietsvinothek, gediegene Gästezimmer und ein beliebtes Klostergasthaus. Herz, was willst du mehr?

Wienerwald: An der Quelle des Genusses

Die gesamte Region an den Ausläufern des Biosphärenparks Wienerwald hat ihren Namen aufgrund der dortigen heißen Thermalquellen – auch ein Besuch im Kurbad oder der Kulturstadt Baden runden eine Weinreise daher perfekt ab. Ebenso empfehlenswert: Die Badener Hauervinothek. Oder wie wäre es mit einer Weingartenwanderung? Schließlich genießt es sich dort am besten, wo der Geschmack zuhause ist.

Weinstraße Thermenregion