ERFRISCHEND

aussichtsreich

Von der Rax in die Wiener Alpen schauen, © Niederösterreich Werbung/Florian Lierzer

Winterwandern in Niederösterreich

zum Reiseplaner hinzufügen

Niederösterreichs Wanderwege sind das ganze Jahr lang wunderschön.

Man braucht nicht mehr als ein paar Wanderschuhe und schon geht es auf den Pfaden durch verschneite Wälder, hinauf auf den Berg oder am ruhigen Wasser entlang. Auf einmal ist man ganz weit weg vom Trubel der Stadt und bereits nach ein bis zwei Stunden fühlt man sich wie ein neuer Mensch.

Im Winter gibt es kaum etwas Schöneres, als die Natur zu genießen und sich anschließend mit einem heißen „Jagatee“ zu belohnen. Lokale Panoramawege und Spazierrouten versprechen durch gute Wegbeschaffenheit, entsprechender Schneeräumung und spezieller Routenführung auch in der kalten Jahreszeit märchenhaften Wandergenuss. Schneewanderungen, Winterspaziergänge im Wald oder auf Wiesen sollten daher auf der To-do-Liste für die Wintermonate stehen. Wer lieber mit tierischer Begleitung wandert, kann sich beispielsweise kuscheligen Alpakas oder Eseln anschließen. Die liebenswürdigen Tiere stecken mit ihrer Ruhe und Gelassenheit an und bescheren garantiert unvergessliche Momente.

alle Winterangebote im Überblick

Tipps für die nächste Winterwanderung

Gut einpacken in eine kuschelige Winterjacke, rein in die Winterstiefel und Niederösterreich von seiner winterlichen Seite erleben.

Wenn der erste Schnee fällt und das niederösterreichische Land in Weiß erstrahlt, dann ist es Zeit die Winterwanderwege zu erkunden. Mit unendlichen Weiten, sanften Hügeln und herrlichen Aussichten ist Niederösterreichs Landschaft auch in der kalten Jahreszeit wunderschön.