Gault Millau: Haubenlokale in Niederösterreich

zum Reiseplaner hinzufügen

Der Geschmack einer Landschaft auf Höchstniveau: 97 Gault Millau-Hauben für Niederösterreich

Frische saisonale Zutaten und zeitgemäße Zubereitung auf konsequent hohem Niveau. Gault Millau verlieh 77 Lokalen in Niederösterreich die begehrten Hauben. Hier genießen Feinschmecker die kulinarischen Schätze des vielfältigen Landes in Vollendung.

1.216 Gerichte verkostete Gault Millau in 847 niederösterreichischen Lokalen und vergab 97 Hauben an 77 Lokale. Dabei wurden die Qualität der Produkte, die zeitgemäße Zubereitung der Landesküche, Kreativität, Harmonie und Textur der Speisen sowie der Garpunkt bewertet. 20 Punkte (4 Hauben) sind max. erreichbar. Lokale mit 17 und 18 Punkten werden mit drei Hauben ausgezeichnet, für 15 und 16 Punkte gibt’s zwei und für 13 und 14 Punkte eine Haube.

Große Köche
Die Besten-Liste führen mit 3 Hauben Thomas Dorfer (Landhaus Bacher/Mautern, 18 Punkte), Heinz Hanner (Hanner/Mayerling, 17 Punkte) und Toni Mörwald (Toni M., 17 Punkte) an. 2 Hauben gab’s für Josef Floh (Gastwirtschaft Floh/Langenlebarn, 16 Punkte), Rainer Melichar (Nibelungenhof/Traismauer, 16 Punkte) und Uwe Machreich (Triad/Bad Schönau, 16 Punkte). Mit Gerald Jeitler (Jeitler im Steinfeldhof/Weikersdorf am Steinfelde, 14 Punkte), Gerhard Schiller (Schiller - Landgasthaus zum Grünen Baum/Sommerein, 14 Punkte) und Philipp Essl (Winzerstüberl/Rossatz, 13 Punkte) gingen je 1 Haube an Neueinsteiger.

Die Vielfalt der Landschaft am Teller
Mit Präzision vollenden diese großen Köche die frischen Produkte und Aromen Niederösterreichs zu geschmackvollen Kreationen. Und geben so der gegensätzlichen Landschaft ihrer Heimat eine kulinarische Bühne. Dass sie verstehen, aus der Fülle das Beste zu schöpfen, beweist der dreimalige Gault Millau-Titel „Koch des Jahres“.

Was Sie noch interessieren könnte...