Weit durch Wald und Flur

zum Reiseplaner hinzufügen

Weitwandern am Fluss: Die schönsten Weitwanderwege am Waldviertler Wasser – Thayatalweg, Kremstalweg, Lainsitz.

Viele Wege führen ins Waldviertel: Dabei geht es am Weitwanderweg durch magische Landschaften zwischen Wäldern, Fels und Wasser – dunkle Höhlen und Moore, imposante Schlösser und verschlafene Bauernhöfe inklusive.

Abwechslungsreich gestalten sich die ausgedehnten Wanderungen über den Thayatalweg: Etwa 180 Kilometer misst die Strecke vom Nebelstein nach Retz. Bergfestes Granit-Wandern, sonnendurchflutetes Wein-Wandern oder Ausflüge ins Hochmoor von Schrems und Heidenreichstein stehen am Programm. Zum Kennenlernen zahlreicher Tiere und Pflanzen laden Naturpark Dobersberg-Thayatal und Nationalpark Thayatal ein.

Viele Stunden Wandervergnügen versprechen die Routen entlang der Lainsitz. Auch hier erschließt sich dem ausdauernden Wanderer die ganz besondere Magie des nördlichen Niederösterreichs: mit gebirgigen Landschaften, plätschernden Quellen und imposanten Felsblöcken einerseits – und den historischen Städten Weitra und Gmünd mit pittoresken Renaissance-Häusern andererseits.

Murmelnde Bäche, schwarze Höhlen und verträumt wirkende Bauernhöfe ziehen beim ausgedehnten Wandern am Kremstalweg in ihren Bann: Über 90 Kilometer lang ist der Rundwanderweg im Gebiet der Kleinen und Großen Krems. Auf der leicht begehbaren Strecke werden ganz genussvoll unberührte Fluss-Landschaften und schroffe Granit-Welten erobert.

Waldviertler Wanderwege

Was Sie noch interessieren könnte...