Römer Tour

Radtour von Bruck a.d. Leitha, Bahnhof bis Bruck a.d. Leitha, Bahnhof

zum Reiseplaner hinzufügen
Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einstellungen aktualisieren
Vollbild
Höhenprofil

36,13 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 36,13 km
  • Aufstieg: 112 Hm
  • Abstieg: 125 Hm
  • Dauer: 2:30 h
  • Niedrigster Punkt: 146 m
  • Höchster Punkt: 217 m
Eigenschaften
  • mit Bahn und Bus erreichbar

Details für: Römer Tour

Kurzbeschreibung

Familienfreundliche, als RAD Erlebnisroute Niederösterreich ausgezeichnete Radrunde, die von der Mittelalterstadt Bruck/Leitha in die Römerstadt Carnuntum und weiter durch das Arbesthaler Hügelland in die hübschen Weinorte Höflein und Göttlesbrunn führt.

Startpunkt der Tour

Bruck a.d. Leitha, Bahnhof

Zielpunkt der Tour

Bruck a.d. Leitha, Bahnhof

Wegbeschreibung für: Römer Tour

Bruck an der Leitha – Pachfurth – Gerhaus – Rohrau – Petronell-Carnuntum – Höflein – Göttlesbrunn – Bruck an der Leitha

Ausgangspunkt der als RAD Erlebnisroute Niederösterreich ausgezeichnete Radrunde ist die hübsche Bezirkshauptstadt Bruck an der Leitha. Die gut erhaltene mittelalterliche Innenstadt von Bruck ist wirklich sehenswert. Auch ein Abstecher zum Schloss Prugg (nur von außen besichtigbar) mit angeschlossenem Harrachpark ist lohnend. 

 

Nach Bruck an der Leitha führt ein leicht hügeliger Abschnitt nach Pachfurth und Gerhaus. Anschließend erreichen wir Rohrau, den Geburtsort von Joseph und Michael Haydn. Nehmen Sie sich Zeit, um das Geburtshaus zu besichtigen. Auch ein Stopp beim Schloss Rohrau mit seiner weltbekannten Gemäldegalerie zahlt sich aus.

 

Nach Rohrau geht es vorbei an den die Landschaft prägenden Windrädern Richtung Petronell-Carnuntum. Dort tauchen Sie in die größte archäologische Landschaft Österreichs ein: In der Römerstadt Carnuntum wurde ein ganzes Römische Stadtviertel inklusive funktionstüchtiger Therme originalgetreu wieder aufgebaut. Hier wird die faszinierende Welt der Römer wieder zum Leben erweckt! Ein kleines Stück abseits des Weges ist das Amphitheater Petronell frei zu besichtigen, direkt am Weg steht das imposante Heidentor, das wohl bekannteste römische Baudenkmal Österreichs und Symbol der Region.

 

Danach geht es weiter über sanfte Hügel und Weinberge in die hübschen Weinorte Höflein und Göttlesbrunn, die sich anmutig in die Landschaft des Arbesthaler Hügellandes schmiegen.

 

Höflein beherbergt eine der schönsten Kellergassen der Region – genannt „Hoher Weg“ – die neben 45 historischen Weinkellern einen wunderschönen Ausblick über den Ort und die Weinberge bietet.

 

Die letzte Station der Römer Tour ist Göttlesbrunn. Mit etwa 25 Vollerwerbsweingütern auf höchstem Qualitätsniveau zählt der Ort zu den wichtigsten Weinbauzentren der Region Carnuntum.

 

Ab hier trennen Sie nur mehr wenige Kilometer vom Ausgangspunkt der Römer Tour in Bruck an der Leitha. Zum Abschluss haben Sie sich eine Pause wohlverdient – zahlreiche behagliche Kaffeehäuser und Gastronomiebetriebe freuen sich über Ihren Besuch.

Anfahrt

Auto: Über die A4 Ostautobahn Abfahrt Bruck/Leitha West

Parken

Bruck/Leitha – Bahnhof

Öffentliche Verkehrsmittel

Bruck/Leitha – Bahnhof (S 60 | REX 6, 62, 64)

 

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Donau Niederösterreich - Römerland Carnuntum-Marchfeld
Letzte Aktualisierung: 15.02.2023

Fahrradfreundliche Betriebe finden Sie auf www.carnuntum-marchfeld.com

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts