Gut Oberstockstall

zum Reiseplaner hinzufügen

Hinreißend Essen, Trinken und Schlafen in geschichtsträchtigem Ambiente.

Bereits seit über 30 Jahren brodelt und dampft es im Inneren der imposanten Gemäuer am Gut Oberstockstall. Kostbare Familienrezepte werden in die Jetztzeit integriert – so trifft Tradition auf exquisite Neuinterpretation.

Tief verwurzelt im Wagram

Beim Erklingen des Namens „Gut Oberstockstall“ regen sich nicht nur sofort die Geschmacksknospen und Appetit kommt auf, auch der Muskel im Oberstübchen bekommt ein Häppchen Wissen ab. Am Hof des Gutes umweht einen dabei eine ganz eigene Art von Demut vor dem Historischen. Im Sommer steigt einem im restauranteigenen Außenbereich ein würzig zartes Bouquet aus dem hiesigen Obst- und Kräutergarten in die Nase. Die Mauern der altehrwürdigen Kapelle sind vermutlich bereits Anno 1310 erbaut. Ausgrabungen unter dem Gut weisen sogar auf eine Zeit 2.000 v. Chr. hin. So viel geschichtlicher Hinter- und Untergrund machen nicht nur neugierig auf das lebendige Treiben der Gegenwart – Gottseidank werden die Eindrücke auch lukullisch betont: Authentische Rezepte aus der Küche von Elke und Matthias Salomon verwöhnen im familiären und gemütlichen Landhausstil. Inszeniert und gekonnt aufgetischt von Küchenchef Christoph Wagner, eine Hommage an das gut Bewährte im neuen Gewand. Wird der Heimweg nach einem genussvollem Abend gefühlt immer länger, fühlt man sich in den behaglichen Gästezimmern im Hause gut aufgehoben in zwangloser Atmosphäre.

Familientradition trifft Perfektion

Schon die Kelten wussten, dass dieses Fleckerl Erde etwas ganz Besonderes sein muss. „Etwas später“ entdeckte Fritz Salomon als Kind ein geheimes Alchemisten Labor aus der Renaissancezeit am Gut, so war ihm die Liebe zum Weinbau schon früh gewiss. Gut Oberstockstall wurde von Karl, dem Urgroßvater der beiden Salomon Brüder Matthias und Fritz, Mitte des 19. Jahrhunderts ersteigert. Enkelin Eva Salomon hat Ende der 80er Jahre als Genusstrendsetterin das „Essen und Trinken auf dem Lande“ kultiviert. So haben auch die Salomons mit ihrer eigenen Historie – Kulinarik und Wein betreffend – einen ganz besonderen Ort in Kirchberg am Wagram geprägt. Auch der ausgewählte edle Tropfen, als Begleiter der köstlichen Gerichte, kommt aus dem eigenen Gutskeller – der, wie so vieles vor Ort, ein Stück Familienseele in sich trägt.

Gutes Essen hat immer Saison

Das Liebevolle sowie Persönliche wird nicht nur von Stammgästen seit jeher geschätzt. Elke und Matthias sind Tausendsassa ihrer Zunft, die ihre Passion zum Lebensinhalt gemacht haben. Ob eindrucksvolle Feiern für liebste Freunde oder ein Gästereigen zu besonderen Anlässen. Das Fingerspitzengefühl der regionalen und klassisch akzentuierten Küche ist eine gourmetastische Erholungsreise im wahrsten Sinne des Wortes: Lachsforelle, sanft gegart mit „Rüben vom Rudi“, geräucherte Kukuruzschaumsuppe mit gebackenem Kalbskopf, Zweierlei vom heimischen Reh mit Eierschwammerl. Fleischlose Menüs mit Niederösterreichischem „Queenoa“, Austernpilze und Kräuterseitlinge aus dem Wagram mit Chicorée oder offene mediterrane Gemüselasagnette mit Oliven, Kapern und Parmesan, … Genussmensch hin oder her, mit erlesenem Käse oder sündigem Süßen bittet man seinen Hosenbund um baldige Vergebung. Gut Oberstockstall heißt Genuss inmitten der Anmut und dem Altüberlieferten, verbunden mit dem „next generation feeling“ und der Freude auf die hochgenüssliche Zukunft der Familie Salomon. Elke und Matthias Salomon haben noch so einiges vor. Mit ihrem Elan sowie ihrer Hingabe für das Restaurant prägen sie den Geist, den Gaumen und die Seele ihrer Gäste gelungen kulinarisch. Gemeinsam mit dem „Herz“ der Küche, Christoph Wagner, der mit seinem Gespür fürs wirklich Gute einem ganz persönlich unübertrefflich nahe geht.

Hier geht's zu den Kontaktdaten und Öffnungszeiten!

Was Sie noch interessieren könnte...