Das Pielachtal ist ein einziges Familien-Abenteuerland.

Unsere Familienurlaubstipps für das Pielachtal mit den besten Kinderausflugszielen, Familienunterkünften und kinderfreundlichsten Restaurants.

Entlang der Pielach sind die Abenteuer zuhause. Zahlreiche Bademöglichkeiten, ein ganzes Westerndorf oder die Welt des Duftes kann man hier entdecken, bevor es weiter zur Schatzsuche geht. Eines können Sie uns glauben: Diese Abenteuer kennen kein Alterslimit. Versprochen.

Erlebnisse für Schatzsucher und Höhlenforscher:
Die besten Ausflugstipps mit Kindern.

Im Pielachtal gibt es viele verborgene landschaftliche und kulturelle Schätze zu finden. Ein besonderes Schatzsuche-Erlebnis aber wartet in Hofstetten-Grünau im Abenteuerland Pielachtal. Hier können sich kleine Abenteurer mit Schatzkarten ausgestattet auf die Suche begeben und beim Goldwaschen Rubine, Smaragde, Gold oder Edelsteine finden. In der Pielachtaler Sehnsucht, einem natürlich gestalteten Seebad, kann man herrlich die Seele baumeln lassen. Fein- und Grobsandstrand sowie Grün- und Schilfstrand stehen dafür zur Verfügung. Außerdem gibt es eigene Spiel- und Ruhezonen.

Familien, die Baden und Radfahren miteinander verbinden möchten, sei die „Radeln für Kids Route # 11“ ans Herz gelegt. Von Hofstetten bis Rabenstein gibt es nämlich viele Möglichkeiten, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Zahlreiche Spielplätze laden zum Rasten ein – und wer nicht mehr kann, der steigt einfach in die Mariazellerbahn um. Die Strecke führt außerdem am Abenteuerland Pielachtal und am Westerndorf Greenhorn Hill vorbei. Bei freiem Eintritt kann man eine kleine Jause im Lucky-Luke-Ambiente genießen.

Die Natur entdecken und ihren freien Gestaltungswillen bewundern kann man in den Steinschaler Naturgärten in Rabenstein an der Pielach. Hier können sich die Kinder austoben, während die Erwachsenen sich von den mehr als 1.000 Pflanzen für die eigene grüne Oase inspirieren lassen. Unser Tipp: Kehren Sie im Naturhotel Steinschalerhof ein und genießen Sie die köstlichen Gerichte rund um die bunte Natur- und Kräuterküche. Die sind – so wie der Großteil des Obsts und Gemüses – natürlich aus dem eigenen Garten.

Betörend wird es in der World of STYX in Obergrafendorf. Der Naturkosmetikproduzent lädt zu einer „Tour der Sinne“ ein, bei der man das Reich der Düfte erforscht. In der hauseigenen Schokoladenmanufaktur und im Bahnhofsbräu kann man anschließend kosten und genießen. In den Sommermonaten gibt es spezielle Kinderführungen.

70 Meter unter die Erde führt die 1.410 Meter lange Nixhöhle in Frankenfels. Die Tropfsteinhöhle beeindruckt mit ihren ungewöhnlichen und spannenden Formationen, die sich über viele Jahre hinweg gebildet haben.

Wer wandern möchte, dem empfehlen wir die familiengerechte und aussichtsreiche Tour zur Burgruine Rabenstein an der Pielach. Unser Tipp: Während der Dirndlblüte im März, wenn die zahlreichen Dirndlsträucher entlang des Weges blühen, ist die Wanderung besonders schön!

Es geht zügig voran:
Schlechtwetter-Tipps für Familien.

Nicht nur – aber natürlich auch wenn es regnet, ist die wettersichere Ötscherbärgarnitur der Mariazellerbahn eine Fahrt wert. Gezogen von der historischen Elektrolokomotive genießt man die wunderschöne Landschaft durchs Fenster sowie regionale Jausen im Speisewagen und nimmt das Rad gemütlich im Fahrradwagen mit. Spezielle Themenfahrten verleihen der Fahrt ein ganz besonderes Flair. Dann zum Beispiel, wenn die Musikanten im Rahmen des Schmalspurfestivals am 16. und 17. Juni aufspielen. Oder beim Familien- und Kinderschwerpunkt am 8. September. Und am 1. Dezember fahren sogar der Nikolaus und der Krampus im Ötscherbär mit! An allen anderen Tagen im Jahr fährt die Himmelstreppe bequem von einem Ausflugsziel zum nächsten. Ein Allwetter-Tipp ist jedenfalls auch das Kletterzentrum Weinburg, das als eine der schönsten Kletterhallen Österreichs gilt. Architektonisch beeindruckend sind vor allem die Kletterwände – aber auch die Südfront, die komplett aus Glas besteht und das Gefühl des „Draußen Seins“ vermittelt.

Spiel und Spaß am Bauernhof:
Unterkünfte für Familien:

Am Zwergerlhof in Loich kommen nicht nur Kinder auf ihre Kosten. Die Eltern degustieren Edelbrände, während die Kids beim Zwergerlhof-Quiz Gewinne aus der Schatzkiste abstauben. Und bei der riesigen Modelleisenbahn-Anlage, am Lagerfeuer und bei den Bienenstöcken werden sowieso alle wieder Kinder. Am Karhof in Rabenstein an der Pielach freuen sich die Kälber, Schweine und Hühner über Besuch. Hier führt man die Ziegen Gassi, fährt am Traktor mit und hüpft durchs Heu. Wer möchte, kann sogar ein Pony striegeln. Am Sunnseit’n Hof in Frankenfels erwartet Rocky, der Hofhund, seine neuen Spielkameraden. Kater Charlie freut sich über Streicheleinheiten und der Rest der tierischen Bande über helfende Hände. Im riesengroßen Spielhaus geht immer die Post ab, während im hofeigenen Obstgarten die besten Bio-Früchte wachsen.

Das Mostviertel am Tisch:
Kinderfreundliche Wirtshäuser und Heurige.

Direkt an der Mariazellerbahn liegt der Voralpenhof Hofegger in Frankenfels. Im Gastgarten lässt es sich besonders gemütlich genießen, während die Kinder an der frischen Luft spielen. Sogar eine E-Bike-Ladestation ist vorhanden. Ein Besuch beim Mostheurigen? Im Mostviertel Pflicht! Beim Mostheurigen der Familie Gatterer zum Beispiel warten hausgemachte Spezialitäten wie Geselchtes, Bauernbrot, Dirndlprodukte, Most und Säfte, Edelbrände und Liköre. Wem’s besonders gut schmeckt, der kann sich im Hofladen einen Vorrat für Zuhause mitnehmen.

Weitere Tipps für Ihren Familienurlaub

Was Sie noch interessieren könnte...