Wanderquartett: Dirnelwiesenweg

Wandertour von Langenzersdorf, Bahnhofsvorplatz bis Langenzersdorf, Bahnhofsvorplatz

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

9,42 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 9,42 km
  • Aufstieg: 7 Hm
  • Abstieg: 7 Hm
  • Dauer: 2:00 h
  • Niedrigster Punkt: 160 m
  • Höchster Punkt: 166 m
Eigenschaften
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • mit Bahn und Bus erreichbar
  • familienfreundlich

Details für: Wanderquartett: Dirnelwiesenweg

Kurzbeschreibung

Start / Ziel: Langenzersdorf

Beschreibung

Ein ebener Weg entlang Marchfeldkanal und durch die Dirnelwiesensiedlung.

Der Dirnelwiesenweg ist einer von 4 Themenwanderungen, die gemeinsam das Weinviertler Wanderquartett bilden. Auf der Strecke begegnen Sie verschiedenen Themenstationen mit allerlei Wissenswertem und so mancher Kuriosität.

Startpunkt der Tour

Langenzersdorf, Bahnhofsvorplatz

Zielpunkt der Tour

Langenzersdorf, Bahnhofsvorplatz

Wegbeschreibung für: Wanderquartett: Dirnelwiesenweg

Am Bahnhofsplatz in Langenzersdorf beginnen die Markierungen der Wanderwegedes Weinviertler Wanderquartetts:

  • Bisamberg Rundwanderweg (gelb)
  • Dirnelwiesenweg (blau)
  • Kaspar Schrammel‐Weg (rot‐weiß‐grün)
  • Tuttendörflweg (grün).

Die ersten drei Wege führen gebündelt am Gebäude des Bahnhofes vorbei und leiten zum Weg entlang der Bahntrasse Richtung Wien. Es geht am Aufgang zum Bahnsteig und Kindergarten vorbei; Nach deutlicher Linkswendung beim Praderpark zweigen die gelben Markierungen des Bisamberg Rundwanderweges und rot‐weiß‐grünen Zeichen des Kaspar Schrammel‐Wanderweges links ab. Wir überschreiten die Straße bei der Bahnunterführung und gelangen zu einer Parkanlage entlang der Bahntrasse Richtung Wien. Rechts biegt man in einen asphaltierten Rad‐ und Fußweg ein und man hält nun stets entlang der Bahntrasse Richtung Dirnelwiese und Strebersdorf. Vorbei am Landlteich geht es zum Ende des Weges: re. befindet sich ein mächtiger Baum mit der SK Dirnelwiese. Wir übersetzen die Fahrbahn der Bahnzeile und bleiben am Gehsteig, der am Rand der Siedlung Dirnelwiese entlang führt. Die Meisengasse wird übersetzt, ebenso die Hochaustraße (re. ist ein Bahndurchlass). Weiter geht es entlang der Siedlung und Bahntrasse. Wir bleiben am Bahnzeilen‐Gehsteig bis zur Straßenbiegung Bahnzeile/Dirnelstraße. Re. Hand ist später die Sportanlage der Nationalbank, wenn man den Markierungen bis zur Ortstafel Wien folgt. Der Grenzweg und die anschließende Stowassergasse führt entlang der Sportanlage wieder zur Bahntrasse. Der Praschnikerweg mündet direkt bei der S-Bahn-Haltestelle Strebersdorf in die Scheydgasse. Vor uns befindet sich das Bahnhofsbuffet und eine Bushaltestelle.
Wir gehen beim Buffet vorbei und nehmen die Unterführung, die zur Scheydgasse bzw. Richtung Donau führt. Am li. Gehsteig wandern wir bis zur Kreuzung mit der Autokaderstraße, in die wir li. einbiegen. Es geht vor bis zur ampelgeregelten Kreuzung mit der Einzingergasse (Vorsicht!). Nach Überquerung der Straße benützen wir die Brücke über den Marchfeldkanal und stehen danach vor dem querenden Marchfeldkanalbegleitweg (li. blaue Bez. Richtung Gerasdorf undDeutsch Wagram). Wir biegen re. ein und folgen den blauen Bez. entlang dem Kanal Richtung Donau. Nach einer Bankgruppe und Schranken quert ein Asphaltweg. Hier halten wir re., übersetzen den Kanal und wandern in Richtung Industriegebiet Langenzersdorf Süd. Noch vor der Straßenkreuzung biegen wir li. in den Marchfeldkanalbegleitweg ein und wandern auf einem gesandeten Weg: entlang dem Schönungsteich und dann re. unter den Autobahnzubringern hindurch zum Kommunikationsplatz. Hier, bei den Bus‐Haltestellen, wird die Straße übersetzt und auf Sandweg Richtung A 22 gewandert. Wo die Pappelstraße abzweigt und ein Schranken den Marchfeldkanalbegleitweg absperrt, kommt man wieder zum Marchfeldkanal. In einem Rechtsbogen wendet man nun wieder Richtung Langenzersdorf: am Sandweg zwischen A 22/Marchfeldkanal und Industriegebiet, später entlang weit ausgedehnter landwirtschaftlicher Kulturen. Li. bleibt eine Wehranlage des Kanals, re. sind Querwege zur Seeschlacht. Wir halten stets entlang dem Kanal, kommen an der SK Marchfeldkanal (auf einem hölzernen A Mast) vorbei und stoßen auf die Barwichgasse, wo der Begleitweg endet, das geschlossene Siedlungsgebiet von Langenzersdorf beginnt. Re. (mit rot‐weiß‐roten Zeichen, die von der Donauinsel kommen und gemeinsam mit dem Dirnelwiesenweg zum Bhf. Langenzersdorf führen) wechseln wir in die Barwichgasse und zur Kreuzung mit der Praunstraße. Li. geht es in die Praunstraße, vorbei am Bauhof der Gemeinde und bis zur Kreuzung mit der Klosterneuburger Straße. Wir biegen re. ein und wandern stets die Klosterneuburger Straße entlang, mehrere Siedlungsstraßen übersetzend, zuletzt vorbei am Sportplatz (li. mündet die Jahnstraße ein, wenige Meter zur Vereinshalle und kleinen Au), zur Unterführung der Bahn. Nach der Unterführung geht es re. zum Bahnhofsplatz von Langenzersdorf, wo die Dirnelwiesenrundtour beendet wird. Herzliche Gratulation!

Parken

Direkt am Bahnhof in Langenzersdorf

Öffentliche Verkehrsmittel

Schnellbahn S3, Regionalbus 850

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Weinviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 15.09.2021

Marchfeldkanal-Betriebsgesellschaft Dt. Wagram

Fischerhütte am Beginn des Marcfeldkanals

Langenzersdorfer Museum

Einlaufwerk Marchfeldkanal

Neue Donau

Ausrüstung

Bitte auf gute Laufschuhe und Wetterschutz achten

Sicherheitshinweise

Zu 50% Naturweg.

Kartenempfehlungen

In Langenzersdorf, Konditorei Pfaffl besteht die Möglichkeit, Wertungskarten (€ 2,00/Stk.) zu erwerben und Wegbeschreibungen (kostenlos) zu erhalten.

Tipp des Autors

Wer die Begehung aller vier Wege des Weinviertler Wanderquartetts nachweisen kann, erhält gratis eine schöne Weinviertler Wandernadel mit Urkunde: Dazu die vier Startkarten an Wienerland senden oder bei einer geführten Wienerland-Wanderung abgeben. Nach der Durchwanderung gibt es für jede angebotene Strecke den IVV-Stempel.  In Langenzersdorf, Konditorei Pfaffl besteht die Möglichkeit, Wertungskarten (€ 2,00/Stk.) zu erwerben, Wegfolder kostenlos zu erhalten.

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts