Ortsspaziergang Bruck an der Leitha

Stadtrundgang ausgehend von Hauptplatz

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

1,84 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 1,84 km
  • Aufstieg: 4 Hm
  • Abstieg: 4 Hm
  • Dauer: 0:25 h
  • Niedrigster Punkt: 155 m
  • Höchster Punkt: 159 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • mit Bahn und Bus erreichbar
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • kinderwagengerecht

Details für: Ortsspaziergang Bruck an der Leitha

Kurzbeschreibung

Beim Ortsspaziergang Bruck an der Leitha wird auf dem Smartphone über die App "Ortsspaziergänge" die wechselvolle Geschichte Brucks erzählt.

Beschreibung

Unter dem Motto "Kleine Orte – große Geschichten" führen ausgewählte Ortsspaziergänge im Römerland Carnuntum und Marchfeld auf teils unbekannten Pfaden zu historischen Bauwerken und alten Mauern, durch schöne Natur und versteckte Gassen.

Bereits im Jahr 1074 wurde die Mittelalterstadt erstmals urkundlich erwähnt und seit damals ist viel passiert. Beim Ortsspaziergang Bruck an der Leitha wird die wechselvolle Geschichte Brucks erzählt – von der planmäßigen Anlage der imposanten Wehranlage, über feindliche Belagerungen und frühe Handelsprivilegien bis zur ehemaligen Wasserburg Schloss Prugg und dem jährlichen Besuch des Kaisers.

Um die Ortsspaziergänge Carnuntum-Marchfeld zu entdecken, einfach die App "Ortsspaziergänge" auf das Smartphone laden, entweder online als WebAppoder als Native App, bei der eine Internetverbindung vor Ort nicht nötig ist. Die eigene Position wird auf einer Karte beim Spaziergang angezeigt - so bleibt man immer am rechten Weg! Google Play Store oder App Store

Startpunkt der Tour

Hauptplatz

Zielpunkt der Tour

Hauptplatz

Wegbeschreibung für: Ortsspaziergang Bruck an der Leitha

Man startet am Hauptplatz Bruck an der Leitha, beim Schaukasten vor der Bäckerei Naglreiter. Hier wartet bereits die erste Hörgeschichte „Das Geheimnis der Kreuzkugel“. Nun überquert man die Straße und biegt in die Kirchengasse (Fußgängerzone) ein. Diese geht man immer geradeaus, bis man fast am Ende bei einer gläsernen Infotafel Informationen über das ehemalige Kirchentor lesen kann. Die Tafel befindet sich auf Höhe Schmalgasse auf der linken Seite. Dort angekommen folgt die zweite Hörgeschichte „Die geschäftige Kirchengasse“. Danach spaziert man bis zum Ende der Kirchengasse, wo der den in der Hörgeschichte erwähnte Zunftbaum zu sehen ist. Nun hält man sich immer rechts und folgt dem Richtungspfeil, der rechts Richtung Raiffeisengürtel weist. Diesen folgt man bis man den schönen Stadtgraben erreicht und geht beim Kreisverkehr vorbei immer der Stadtmauer entlang, bis man zu einem Rastplatz mit Schautafeln kommt. Dort kann man eine kleine Pause einlegen und erfährt bei der dritten Hörgeschichte „Die umkämpfte Grenzstadt Bruck“ so manch spannendes Detail. Weiter geht es immer geradeaus, man überquert die Wienergasse und geht weiter, bis man bei der Schulgasse angelangt ist, in die man rechts einbiegt. Gleich zu Beginn der Schulgasse ist auf der linken Seite die markante Pechnase zu sehen. Die Hörgeschichte „Eine schlaue Kriegslist“ erzählt mehr über dieses Bauwerk und die bewegten Zeiten. Bei der nächsten Gabelung biegt man links in die Raabergasse ein. Bei der Biegung der Gasse nach rechts, wartet die fünfte Hörgeschichte „Wie die Raabergasse zu ihrem Namen kam“. Weiter geht es Richtung Burg. Man überquert die Hainburger Straße und geht geradeaus in die Johngasse - und schon ist die „Burg“ auf der linken Seite zu sehen. Die Hörgeschichte „Kaiserliche Jubelfeier in der Burg“ verrät mehr über dieses Gebäude. Nun folgt man dem Verlauf der Johngasse und biegt links in die Stefanigasse ein. Nach einem kurzen Stück ist man beim Schloss Prugg angelangt. Hier wartet die letzte Hörstation „Schloss Prugg und die Familie Harrach“. Über die Schlossgasse geht es weiter, wobei man am Ende rechts in die Burgenlandstraße einbiegt. Diese Straße führt zurück zum Hauptplatz, dem Ausgangspunkt des Ortsspazierganges Bruck an der Leitha.

Anfahrt

A4 Richtung Budapest - Abfahrt Bruck/Leitha West oder Ost

Parken

Hauptplatz Bruck/Leitha (Kurzparkzone)

Öffentliche Verkehrsmittel

S60 (REX6, REX6, REX64) Wien Hbf - Bruck/Leitha

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Donau Niederösterreich - Römerland Carnuntum-Marchfeld
Letzte Aktualisierung: 12.10.2021

www.ortsspaziergaenge.at

Zu allen Ortsspaziergängen gibt es handliche Folder, welche im Prospektshop zum Download bereit stehen. Diese können unter carnuntum-marchfeld@donau.com auch gerne bestellt werden.

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts