Wandern mit Programm: Niederösterreichs schönsten Themenwege

zum Reiseplaner hinzufügen

Wem Wandern allein nicht reicht, der kann dabei auch allerlei Interessantes und Spannendes lernen. Auf unseren Themenwegen zum Beispiel.

Auf den Spuren des Weins, eine Tour durch die Natur oder spannende Geschichten als Wanderbegleiter: Themenwege lassen einen in andere Welten eintauchen. Wer also Lust auf eine angeregte und wissenswerte Wanderung hat, ist hier genau richtig.

Mitten in der Natur über und von der Natur lernen

Wer mehr über den Lebensraum Wald lernen möchte, ist am Waldlehrpfad im Wienerwald genau richtig. Auf der kindgerechten, knapp 2 Kilometer langen Runde durch den Misch- und Schwarzföhrenwald am Steinkamperl erfahren Familien auf neun Schautafeln und mehreren Schauobjekten Interessantes über den Wald uns seine Bewohner. Der Bärentrail im Bärenwald Arbesbach im Waldviertel, einem Vier-Pfoten-Tierschutzprojekt, führt zu moosbewachsenen Granitfelsen, Wasserfällen unter Gesteinsformationen, verwunschenen Mooren oder stillen Waldflüssen. Die Natur kann entweder als große 4-Tagestour oder kurze 1- bis 2-Tagestour entdeckt werden. Unser Tipp: Gleich neben dem Bärenwald kommen Wanderer im Bärenhof Kolm auch kulinarisch voll auf ihre Kosten!

Ein Stück Niederösterreich schmecken

Gesäumt von riesigen Weinskulpturen, wunderschönen Ausblicken und zahlreichen Degustations-Stationen ist der 7 Kilometer lange WEINWEG Langenlois ein wahrer Genuss. Wer die bekanntesten Langenloiser Rieden wie Käferberg oder Dechant erkunden, kosten und dabei das Wichtigste über den Wein lernen möchte, ist hier genau richtig! Der 4,5 Kilometer lange, familienfreundliche Marillenweg in Krems-Angern führt durch alte, private oder besonders edle Marillengärten. Unser Tipp: Eine geführte Wanderung und anschließend marillophile Köstlichkeiten im Weinhof Aureiter genießen und mitnehmen!

Sagenhaft Wandern

Etliche Sagen ranken sich um Rohr im Gebirge. Diese interessanten, bizarren, lustigen und traurigen Geschichten kann man alle während der 10 Kilometer langen Wanderung erfahren. So wandert man in herrlicher Landschaft auf den Spuren des „Luckerlbua“, sucht den „goldenen Zapfen“ oder findet vielleicht sogar den „Schatz im Tümpfl“. Tipp: Planen Sie nach der Wanderung unbedingt eine Rast im Gasthaus Furtner ein und lassen Sie sich die Wildspezialitäten aus dem eigenen Jagdrevier nicht entgehen!

Auf den Spuren großer Künstler

In Tulln an der Donau entführt der Egon-Schiele-Weg Wanderer zu den Orten der Kindheit des bewunderten wie umstrittenen Malers an der Wende zum 20. Jahrhundert. Entlang des Weges erfahren Wanderer anhand von historischen Bildern, Hörtexten und Videos zum Beispiel warum Schieles Zeichnungen in Flammen aufgingen oder warum seine Familie den Tullner Bahnhof verlassen musste. Der 5,5 Kilometer lange Schubert Weg führt durch den Naturpark Föhrenberge im Wienerwald. Wanderer erfahren anhand von Schautafeln Wissenswertes über das Leben und Wirken des berühmten Komponisten Franz Schubert sowie über seine Erlebnisse in der Region.

Wissenswertes für die ganze Familie

Im alpinen Mostviertel nimmt der kleine Haflinger namens Jochi Familien mit auf ein Abenteuer zu 11 Bauernhöfen zwischen Annaberg und Wienerbruck. Auf zwei verschiedenen, leicht zu erwandernden Strecken gilt es Rätsel zu lösen, bei denen Kinder und Erwachsene gleichzeitig mehr über die Tiere und das Leben am Bauernhof erfahren. In der Familienarena St. Corona am Wechsel wandert man auf Coronas Ameisenpfad auf den Spuren der Königin des Waldes. Auf dem 2,5 Kilometer langen Erlebnisweg erfahren Kinder an 15 spielerisch-lehrreichen Stationen alles über das Leben und die Aufgaben der fleißigen Ameise. Beim Speicherteich am höchsten Punkt der Wanderung laden Sonnenliegen und Bänke zum Rasten ein.

Was Sie noch interessieren könnte...