Auf ein Bier in die Brau-Stadt Zwettl

Wenn eine Brau-Stadt zum Kurzurlaub lädt, kann man gar nicht nein sagen. Schon gar nicht, wenn diese Stadt so schön und vielfältig wie Zwettl ist.

Zwettl, vielen als einer der Kältepole Österreichs bekannt, begeistert im seiner malerischen Altstadt und köstlichem Bier. Wo Sie sich verwöhnen lassen können und was es zu entdecken gibt, lesen Sie hier.

Bier auf Bier, das rat ich dir!
Idyllisch zwischen den Flüssen Zwettl und Kamp eingebettet liegt Zwettl, ein historisches und infrastrukturelles Zentrum des Waldviertels. Wer Bierliebhaber ist, den sollte sein erster Weg in die große Privatbrauerei führen: Beim „Zwettler Dämmerschoppen“ wird alles über das flüssige Gold erklärt, natürlich darf eine Verkostung mit reschen Braustadt-Weckerln als Unterlage nicht fehlen. Entsprechend gestärkt geht’s ins beeindruckende Zisterzienserstift Zwettl, einem historisches Baujuwel und geistiges Zentrum des Waldviertels mit einem sehenswerten Stiftsgarten: wir empfehlen eine fachkundige Führung (für Gruppen und Individualgäste). Beim Stift, das knapp 3 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist und das man via Thayaquellenwanderweg auch zu Fuß erreicht, werden übrigens auch jeden Samstag frische Forellen und die berühmten Waldviertler Karpfen verkauft! 

Zur Abkühlung empfehlen wir einen Sprung in das herrlich erfrischende Zwettlbad, das auch Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen ist; sollten Sie gerne wandern, bitte schmökern Sie vor Ihrer Zwettl-Reise unbedingt im Wanderblog www.zwalk.at - hier gibt´s die besten Tipps und Empfehlungen samt exakten Tourenbeschreibungen in und um Zwettl!  Für Wasserratten haben wir noch einen absoluten Geheimtipp: Unweit von Zwettl befinden sich der Ottensteiner Stausee, wo man Campen, Baden und Bootfahren kann: neu ausprobieren kann man auch Stand-Up-Paddeling. 

Ein gutes Bauchgefühl
Wer viel erlebt, der hat auch Hunger. Darum haben wir uns natürlich auch Zwettls Gastro-Szene angesehen und können allerwärmstens die Bierknödl im Wirtshaus im Demutsgraben empfehlen. Oder das „beste Waldviertler Gulasch überhaupt“ im Gasthof zum Dichter Robert Hamerling bei den Schierhubers, wer es süß mag, der bestellt zum Nachmittagskaffe einen süßen Braustadt-Igel in der Konditorei Schön am Dreifaltigkeitsplatz. Wer gern weiß, wo´s herkommt: Besuchen Sie doch die g’schmackige Bio-Bäckerei Hölzl in Unterwindhang und die Erdäpfelwelt Schweiggers. Die besten Produkte der Region finden Sie aber auch gemütlich am Zwettler Bauenmarkt jeden Freitag ab 8 Uhr morgens.

Schönheitsschlaf für Shopping Queens
Rund um den Zwettler Markplatz mit dem bunten Hundertwasser-Brunnen, befinden sich hinter barocken Fassaden zahlreiche Geschäfte. Unser Shopping-Tipp: Genießen Sie das historische Ambiente, schauen Sie im ersten Sonnentor-Shop „Unterm Hollerbusch“ vorbei. Dass Handwerk hier goldenen Boden hat, davon kann man sich direkt in den Werkstätten überzeugen: im Kristallstudio Erwin Weber und bei Drechsler Andreas Reiter kann man beim Handwerken zuschauen, gegen Voranmeldung sogar mitmachen und: natürlich shoppen. Weil ein Tag in Zwettl nicht reicht, haben wir auch noch einen Hoteltipp für Sie: Die beliebte „Schwarz Alm“ mit großem Wellnessbereich am ruhigen Stadtrand, inklusive Wald-Wanderweg ins Zentrum der Zwettler Altstadt.

Empfehlungen und Tipps für Ihren Zwettl Aufenthalt