Planen gegen Dramen

zum Reiseplaner hinzufügen

Bevor du dem Ruf des Bergsommers folgst, solltest du ein paar grundlegende Dinge unbedingt einkalkulieren.

Eine gute Planung ist das Um und Rauf: Die Grundfaktoren Schwierigkeit, Höhendifferenz, Wetter, Einkehrmöglichkeiten und Ausrüstung (Eselsbrücke: SCHWEA) müssen an die Fähigkeiten der Gruppe angepasst werden.
Falls Kinder mit von der Partie sind, nimm sie bei schwierigen Passagen an die Hand und sorge beispielsweise durch spielerisches Entdecken für Abwechslung. Bei all der Gaude aber ja nicht auf das Wassertrinken vergessen!

Was Sie noch interessieren könnte...