Paudorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Paudorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Willkommen im Land der stillen Riesen: Die Marktgemeinde Paudorf im Bezirk Krems-Land gilt als Heimat des größten geschlossenen Bestands von Mammutbäumen in Europa. Landschaftlich faszinierend ist auch der 1896 eröffnete Steinbruch – in dem jährlich etwa 500.000 Tonnen Hartgestein abgebaut werden – sowie der großflächige Weinbau. Kultur- und Freizeit-Angebote für Alt und Jung runden das Ausflugserlebnis in Paudorf das ganze Jahr hindurch ab.

Paudorf: Mammutbäume & Arboretum

1880 pflanzte der spätere Abt Adalbert Dungel einige Samen der Wellingtonia gigantea auf dem Plateau des Eichbergs ein. Mittlerweile zählen die daraus gewachsenen Mammutbäume zu den größten zusammenhängenden Beständen Europas. Dazu präsentiert die Göttweiger-Wald-Erlebniswelt heute über 30 heimische Baum- und Strauch-Arten. Im Arboretum – einem Baumgarten bei den Mammutbäumen – lernen Besucher zusätzlich 50 Baum-Arten aus der ganzen Welt kennen.

Ausflugstipps für Paudorf

Der sehenswerte Hellerhof ist Schauplatz der Oper "Der Evangelimann" vom bedeutenden österreichischen Komponisten Wilhelm Kienzl, dem hier auch ein Museum gewidmet ist. Die Kellergasse in Höbenbach zählt zu den schönsten in ganz Niederösterreich. Zudem führen abwechslungsreiche Wanderwege durch das Dunkelsteinerwald-Gebiet – mit herrlichen Aussichtspunkten wie Predigtstuhl und Waxenberg.

Beliebte Wanderrouten sind u.a. die Weitwanderweg-Etappe Furth-Paudorf mit Besuch bei den Mammutbäumen oder die Kremstal-Donau 04-Route von Paudorf nach Hollenburg. Dabei laden zahlreiche Buschenschenken im gesamten „Vinum circa montem“-Weinbaugebiet zur gemütlichen Rast ein.

 

Basisdaten
  • Höhenmeter: 257
  • Einwohnerzahl: 2594
  • Anzahl Betten: 71

Aktivitäten vor Ort

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Paudorf