Leiben

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Leiben

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Leiben im Bezirk Melk liegt im Tal des Weitenbaches – direkt am Tor zum südlichen Waldviertel. Wildromantische Landschaften und malerische Sehenswürdigkeiten versprechen schöne Familienausflüge und entspannte Kurzurlaube. Ferien-Tipp: Im Sommer bietet das Freizeitzentrum Weitenegg am Donausee einen kinderfreundlichen Badestrand mit Tretbooten und Co. – idyllisch gelegen zu Füßen der Ruine Weitenegg.

Europaschloss Leiben: Baudenkmal & Museum

Das wunderschöne Schloss Leiben wurde um 1113 erbaut und thront auf einem mächtigen Felsen. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten wird es für Veranstaltungen genutzt. Seit 1991 beherbergt das Schloss außerdem ein Landtechnikmuseum: Auf mehreren Etagen zeigt es – in permanenten Schauen und einer jährlichen Sonderausstellung – landwirtschaftliche Zugmaschinen von der 1. Generation um 1920 bis hin zu Traktoren um das Baujahr 1960.

Von Kirchen und Burgen

Sehenswert sind die denkmalgeschützte Pfarrkirche Lehen genauso wie die spätgotische Filialkirche hl. Corona in Leiben. Ein besonderer Blickfang ist die eingangs erwähnte Burgruine Weitenegg. Sie wurde bereits im Jahr 1108 erstmals urkundlich erwähnt – und gilt heute als eine der bedeutendsten ihrer Art entlang der Donau.

Märchenhaft wandern in Leiben

Die sanfte Landschaft bietet zahlreiche aussichtsreiche Wanderwege – wie den gemäßigten Weitwanderweg Nibelungengau 5 von Leiben nach Emmersdorf oder die herausfordernde Panoramarunde, die beim Schloss startet. Eine leichte Rundtour ist die Biberrunde: Sie eignet sich besonders gut für Familien mit Kindern und führt am Wasser entlang, wo die „Arbeitsplätze“ der fleißigen Biber bestaunt werden können.

 

Basisdaten
  • Höhenmeter: 285
  • Einwohnerzahl: 1373
  • Anzahl Betten: 60

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Leiben