Im Schilde führen

zum Reiseplaner hinzufügen

Verirren ist menschlich – dank der Mountainbike-Beschilderung in Niederösterreich fällt es allerdings schwerer.

Die verschiedenen Schilder auf den Routennetzen sorgen für klare Unterschiede hinsichtlich Streckenart und Schwierigkeitsstufen. Darüber hinaus können die Streckennetze auch digital abgerufen werden.

Grundsätzlich werden bei der Mountainbike-Beschilderung in Niederösterreich zwei Arten von Schildern unterschieden: Ausgangs- und Richtungsschilder. Erstere finden sich meist am Anfang der jeweiligen Route, informieren über den Schwierigkeitsgrad und geben Hinweise zur Strecke. Richtungsschilder bzw. reduzierte Richtungsschilder sind dann unterwegs anzutreffen und dienen als Hauptwegweiser. Piktogramme geben außerdem Auskunft darüber, ob es sich um eine Mountainbike-Route, eine MTB-Trekking-Route, einen Single-Trail oder einen Shared-Trail handelt.

Schwierigkeitsgrade

Sämtliche oben erwähnten Streckenarten werden bei der Mountainbike-Beschilderung in Niederösterreich in leicht (blau), mittel (rot) und schwierig (schwarz) unterteilt. Zusätzlich dient bei den Single-Trails und Shared-Trails eine vertiefende sechsstufige Skala von S0 (ohne besondere Schwierigkeiten) bis S05 (extreme Steilheit, Hindernisse oft nur in Kombination bewältigbar) als Orientierungshilfe. Diese Einteilung bezieht sich übrigens einzig und allein auf Naturwege – Bike-Parks und Trail-Center verfügen über eigene Beschilderungen.

Was Sie noch interessieren könnte...