Reise in die Steinzeit

zum Reiseplaner hinzufügen

Zu Besuch bei Mammut und Co.: Wo in Niederösterreich die Steinzeit am eindrucksvollsten besichtigt werden kann.

Die vor 27.000 Jahren entstandene Venus von Willendorf ist Niederösterreichs bekanntestes Fundstück aus der Steinzeit, aber weitem nicht das einzige. Wie die urzeitlichen Jäger und Sammler gelebt haben, ist in mehreren Museen zu besichtigen.

Zahlreich sind in Niederösterreich nicht nur die Ausgrabungsstätten, sondern auch die Orte, an denen in die Steinzeit eingetaucht werden kann. So werden z. B. im MAMUZ auf Schloss Asparn an der Zaya die Lebenswelten vom Zeitalter der Mammutjäger vor rund 40.000 Jahren bis zum Frühmittelalter auf beeindruckende Weise dargestellt. Vor allem dank der in Originalgröße rekonstruieren Modelle von Wohnstätten aus der Urzeit hat sich das Museum zu einem einzigartigen Ausflugsziel entwickelt. Als Ergänzung werden im MAMUZ Museum Mistelbach jährlich wechselnde historische Highlight-Ausstellungen gezeigt.

 

Von Mammuts, Kreisgräben und der Venus

Das Urzeitmuseum in Nußdorf ob der Traisen mit seinem originalgetreu gestalteten Mammut vor dem Eingang präsentiert die wichtigsten Funde aus dem Traisental. Die Rekonstruktion eines jungsteinzeitlichen Dorfes und einer der legendären Kreisgrabenanlagen ist am Heldenberg zu sehen. Und die Venus von Willendorf? Die ist heute zu Gast im Naturhistorischen Museum in Wien. In Willendorf selbst zeigt aber das Venusium weitere Fundstücke aus der Zeit.