Das gefällt den Kleinen

zum Reiseplaner hinzufügen

Hier finden Sie Tipps für Ihren Familienausflug mit Baby und/oder Kleinkind.

Ob im Buggy oder an der Hand der Eltern, auch die allerkleinsten Gäste fühlen sich in Niederösterreich wohl. Hier gibt es viele Ausflugsziele, Streichelzoos und spannende Spielplätze zu entdecken und auch die Eltern werden sich freuen, denn bei unseren Tipps haben wir auf die Kinderwagen-Tauglichkeit geachtet. So steht dem unbeschwerten Familienausflug nichts mehr im Wege.

Plitsch, platsch – Wasser marsch!

Wasser hat eine unglaubliche Anziehungskraft und macht großen wie kleinen Kindern Spaß – denn wer pritschelt nicht gern? Auch Fischotter fühlen sich im Nass pudelwohl. Im UnterWasserReich Schrems lassen sich die pelzigen Freunde beim Rückenschwimmen oder bei der Otterschaufütterung beobachten. Kinder können sich auch am Mikroskop versuchen oder heimische Fische im Aquarium beobachten. Im Sommer plantscht es sich besonders gut im Lunzer See, wo man gern auch das ein oder andere Eis schleckt oder an der Ybbs, wie im Strandbad Hollenstein oder dem Flussbad in Göstling. Hier gibt es einen besonders flachen Strand und Spielplätze für kleine Badenixen und Wasserratten. Abkühlung findet man auch beim Eis-Greissler Blochberger – hier gibt es neben ganz besonderen Eissorten auch einen tollen Spielplatz! Wer gern Schifferl fährt, darf sich am Wiener Neustädter Kanal als Kapitän beweisen.

Tierisch viel Spaß!

Kinder lieben Tiere – und Erwachsene auch. Diese Ausflugsziele machen deshalb der ganzen Familie Spaß! Das Museumsdorf Niedersulz zeigt das Leben eines Dorfes im Jahr 1900 inklusive Ziegen, Schweinen, Kaninchen und Geflügel – alles was zu einem richtigen Gehöft damals dazugehörte. Die Gehege ermöglichen es Kindern, mit vielen Tieren in Berührung zu kommen. Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat gibt es um 15 Uhr eine Familienführung. In „Die GARTEN TULLN“ warten der größte Abenteuer- und Naturspielplatz Niederösterreichs und spielerische Erlebnisstationen zum Thema Garten für kleine und große Entdecker. In der Römerstadt Carnuntum gibt es neben dem spannenden antiken Stadtviertel auch einen großen Spielplatz. Wer gern „ein Stückerl“ in der Natur wandern möchte, der ist im Naturpark Sparbach gut aufgehoben. Neben dem tollen Spielplatz freuen sich die Kleinen vor allem über die Tiere, die dort zuhause sind. Das Highlight: freilaufende Wildschweine. In den Kittenberger Erlebnisgärten gibt es nicht nur einen großen Spielplatz, sondern auch Ziegen, Ponys, Alpakas und sogar Waldviertler Kängurus zu bewundern. Die Alpakas, Ponys und Ziegen können sogar allerhand Tricks!

Tipp: Das Haus der Wildnis in Lunz am See bietet für Kinder ein tolles interaktives Programm. Dabei wird auf moderne Technologien gesetzt. Mittels Augmented Reality, VR-Brillen und 180-Grad-Kino taucht man auf über 700m² Ausstellungsfläche tief in den Urwald ein. Das gesamte Haus ist barrierefrei angelegt und somit auch gut mit Kinderwagen zu befahren!

Zwei Karten – viele Vorteile

Mit der kleinen, gelben Ausflugskarte „Niederösterreich-CARD“ gibt es ein Jahr über 300 Ausflugsziele bei freiem Eintritt zu besuchen! Wer im Mostviertel unterwegs ist, dem sei die Wilde Wunder Card ans Herz gelegt – hier sparen Familien bei vielen Ausflugzielen in der Region, wenn sie bei „Wilde Wunder Gastgebern“ nächtigen.

Was Sie noch interessieren könnte...