Das gefällt den Großen

zum Reiseplaner hinzufügen

Hier finden Sie Tipps für Ihren Familienausflug mit großen Kids und Teenagern.

Ihr Kind ist eigentlich kein Kind mehr und findet einen klassischen Familienausflug meist langweilig? Unsere actionreichen und spannenden Ausflugsideen werden ihm bestimmt gefallen: Vom Mystery Hunt bis zu Rafting und Mountaincart-fahren – diese Ausflugstipps sind perfekt für coole Kids und Teenager geeignet.

Berg-, Bike- und Wasserabenteuer

Schon mal mit dem Mountaincart die Gemeindealpe runter gedüst? Mit den Tritt-Rollern oder Mountaincarts in Mönichkirchen bergab gesaust? Mit der Zipline in Annaberg durch die Lüfte geflogen? Nein? Na dann ab in Niederösterreichs Bergwelt und allerhand spannende Abenteuer erleben. Wer sich auf dem Mountainbikesattel wohlfühlt, der sollte unbedingt mal die Wexl Trails besuchen – die kleinen Geschwister können derweilen im Mini-Bikepark (ab drei Jahren) erste Erfahrung auf dem Mountainbike sammeln. Actionreich geht es auch auf dem Wasser zu – so zum Beispiel beim Rafting oder Canyoning an der Salza. Wer den Adrenalin-Kick nicht unbedingt braucht, der fährt mit dem Kanu auf dem Fluss entlang, zum Beispiel auf der Thaya, March oder im Nationalpark Donauauen. Ruhiger geht es auch beim Angeln zu. Das Waldviertel ist für Hobby-Angler jeder Altersstufe ein wahres Paradies. Auf Tauchstation geht es im Mostviertel beim Schnuppertauchen im Freibad Mitterbach.

„Escape the Burgruine“ & Mystery Hunt im Garten

Für alle Rätselfans gibt es in Niederösterreich ganz spezielle Abenteuerspiele. So zum Beispiel auf der Burgruine Aggstein – hier hat man sich die „Escape the room“-Spiele zum Vorbild genommen. Zur Auswahl für Hobbydetektive stehen drei Spiele, die durch die gesamte Burg führen: „Anna und der Heiltrank“, „Hademar und das fehlende Kettenglied“ und „Jörg Scheck und sein dunkles Vermächtnis“.

Noch kniffliger ist der Mystery Hunt in den Kittenberger Erlebnisgärten – deshalb ist es auch für Spieler ab 16 Jahren geeignet. Mithilfe des Mystery Briefes, den man an der Eintrittskasse erhält, werden Hinweise im Garten untersucht. Hier versucht man das Rätsel um „die verlorenene Kinder und die Fangorn Wurzel“ zu lösen.

Für wissbegierige Kinder, Teenager und Erwachsene

Im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya gibt es spannende Handwerkskurse, so kann man zum Beispiel in die Schmiedekunst eingeführt werden, Bogen- oder Steinschleudern bauen oder doch der Kreativität freien Lauf beim Töpfern lassen. Natur pur erlebt man bei der Naturvermittlung, zum Beispiel im Naturpark Jauerling-Wachau. Die Naturvermittler führen zu den schönsten Plätzen im Naturpark und teilen ihr Wissen über die Natur. Durch die Natur führt auch die Nachtwanderung „in the dark“ am Dach der Welt in Hochneukirchen. Dabei lauscht man im Dunklen all den Geräuschen des Waldes – denn der Wald schläft nie.

Was sonst noch cool ist

Was kleinen, aber insbesondere auch älteren Kindern und Teenagern meist riesen Spaß macht, ist Klettern. Unsere Top-Tipps: Im Wienerwald gibt es einen Kletterpark in Purkersdorf, im Weinviertel klettert man indoor zum Beispiel beim Nordwandklettern, outdoor bei OCHYS Waldfreizeitpark Kreuzstetten. Auch in den Wiener Alpen gibt es ein tolles Auflugsziel für Klettermaxe: den Hamari Kletterpark Mönichkirchen.

Wem Klettern viel zu „Mainstream“ ist, der möchte sein Geschick vielleicht beim Bogenschießen unter Beweis stellen. Im Mostviertel lädt der 3D-Bogenparcours Ötscher und der Bogensport Salzatal dazu ein, im Waldviertel gibt es ebenso einige Anbieter. Im Erlebnispark Gänserndorf kann man sowohl klettern als auch Bogenschießen ausprobieren.

Oder mit Alpakas, Eseln & Co durch die Landschaft spazieren – eine tierisch coole Wanderung eben.

Was Sie noch interessieren könnte...