Coronavirus-Information

zum Reiseplaner hinzufügen

Aktuelle Corona-Regeln für Ihren Urlaub oder Ausflug in Niederösterreich

Auszug der aktuell gültigen Informationen, Stand: 22. November 2021, 09.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Informationen lediglich ein für den Tourismus relevanter Auszug aktuell gültiger Verordnungen ist! Alle Maßnahmen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Alle für Niederösterreich gültigen Maßnahmen finden sie hier zusammengefasst.

Welche COVID-Schutzmaßnahmen gelten in Niederösterreich generell?

Aktuell gelten die bundesweiten COVID-Schutzmaßnahmen gemäß der 5. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung.

Was ist neu ab 22.11.?

  • Weitreichende Ausgangsverbote in ganz Österreich:
  • Das Verlassen des eigenen privaten Wohnbereichs und der Aufenthalt außerhalb des eigenen privaten Wohnbereichs ist nur zu bestimmten Zwecken zulässig:
    • Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum;
    • Betreuung von und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen sowie Ausübung familiärer Rechte und Erfüllung familiärer Pflichten;
    • Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens einschließlich der Versorgung mit Grundgütern des täglichen Lebens und der Inanspruchnahme von Gesundheitsdienstleistungen;
    • berufliche Zwecke und Ausbildungszwecke, sofern dies erforderlich ist;
    • Aufenthalt im Freien alleine, mit Personen aus dem gemeinsamen Haushalt oder nahestehender Personen zur körperlichen und psychischen Erholung.
  • Für den Tourismus relevant:
  • Advent- und Weihnachtsmärkte bleiben bis auf weiteres geschlossen.
  • Für Gäste ist das Betreten von Betriebsstätten der Gastronomie und Hotellerie (mit wenigen Ausnahmen) zur Inanspruchnahme von deren Dienstleistungen verboten.
  • Für Besucher:innen ist das Betreten von Kundenbereichen in Ausflugszielen (Freizeiteinrichtungen und Kultureinrichtungen) zur Inanspruchnahme von deren Dienstleistungen verboten.
  • Gruppenführungen in Freizeit- und Kultureinrichtungen sind verboten (indoor und outdoor).
  • Gruppenführungen im Freien (z.B. Stadtführungen) sind verboten.
  • Veranstaltungen (Zusammenkünfte) sind – mit wenigen Ausnahmen – verboten.
  • Fach- und Publikumsmessen sind verboten.
  • Die Benützung von Reisebussen und Ausflugsschiffen im Gelegenheitsverkehr ist verboten.
  • Gruppenreisen sind verboten.
  • Das Betreten von Sportstätten zum Zweck der Ausübung von Sport ist verboten (ausgenommen Spitzensport).
  • Zulässig ist das Betreten von Sportstätten im Freien für die Dauer der Sportausübung durch Einzelpersonen und Personen aus einem gemeinsamen Haushalt oder nahestehender Personen zum Zweck der Sportausübung.
  • Der Betrieb von Seil- und Zahnradbahnen ist auch zu touristischen Zwecken zulässig (2G-Pflicht).
  • Maskenpflicht in allen Massenbeförderungsmitteln.
  • Maskenpflicht beim Betreten allgemein zugänglicher Bereiche von Beherbergungsbetrieben

Wo benötige ich im Tourismus einen 2G-Nachweis?

  • Bei der Benützung von Seil- und Zahnradbahnen.

Ausflugsziele sind im Regelfall gesetzlich verpflichtet, Zutrittsnachweise ihrer Besucher:innen (Personen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr) zu verlangen und diese auch zu kontrollieren (Zutrittskontrollen). Das gilt für Ihren Besuch von:

  • Benützung von Seil- und Zahnradbahnen (2G-Pflicht für Gäste).

Als Besucher:innen sind Sie in diesen Fällen gesetzlich verpflichtet, einen gültigen Zutrittsnachweis beim Betreten des Ausflugsziels vorzuweisen und diesen Nachweis während der gesamten Verweildauer im Ausflugsziel bei sich zu führen (falls eine Kontrolle durch die Sicherheitsbehörden erfolgt). Gesetzlich anerkannt sind nur Nachweise, die in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden und die in lateinischer Schrift verfasst sind. Anerkannt werden analoge wie digitale Nachweise. Werden Ausflugsziele oder Freizeitbetriebe sowie nicht öffentliche Sportstätten ohne Personal vor Ort betrieben, müssen die Zutrittsnachweise der Besucher:innen vom Betreiber der betreffenden Einrichtung nicht kontrolliert werden.

Wir erbringe ich einen 2G-Nachweis?

Die Nachweise für geimpfte oder genesene Personen sind als 2G-Nachweis einander rechtlich gleichgestellt, unterscheiden sich jedoch in ihrem Gültigkeitszeitraum:

  • Impfnachweis: (NEU) 270 Tage ab der 2. Impfung bzw. ab der Auffrischungsimpfung („Booster“)
  • Genesungsnachweis: 180 Tage (nach überstandener Infektion)
  • Absonderungsbescheid: 180 Tage (ab Ausstellung des Nachweises)
  • Corona-Testpass (Ninja-Pass), gilt auch als 2G-Nachweis für schulpflichtige Kinder in der Woche, in der die Testintervalle eingehalten werden, auch am Freitag, Samstag und Sonntag dieser Woche

Ausgenommen von der Nachweispflicht sind Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.

Eine Übersicht über Teststraßen, Testorte und Termine in Niederösterreich finden Sie hier.

Nähere Informationen zu „Niederösterreich gurgelt“ und den teilnehmenden SPAR-Filialen finden Sie hier.

Wo besteht für mich als Gast bzw. Besucher:in Registrierungspflicht?

Aufgrund der aktuell verfügten Lockdown-Maßnahmen und Betretungsverbote ist die Registrierungspflicht derzeit in den meisten Bereichen nicht anwendbar.

Gelten Abstandspflichten?

Nein. Es gilt keine Abstandspflicht.

Das Gesundheitsministerium empfiehlt allerdings die Einhaltung eines Abstands von mindestens zwei Metern beim Betreten von Betriebsstätten, Arbeitsorten und öffentlichen Orten.

Wo gilt Maskenpflicht?

  • In Kundenbereichen aller Betriebsstätten des täglichen Bedarfs (Apotheke, Lebensmitteleinzelhandel, Bank- und Postfilialen sowie Drogerien und Drogeriemärkte) gilt für alle Kunden FFP2-Maskenpflicht – auch für Geimpfte und Genesene. Für Mitarbeitende, Inhaber und Betreiber gilt ab 1. November die 3G-Regel, aber keine Maskenpflicht.
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln einschließlich Bahnsteigen, Haltestellen und Bahnhöfen sowie deren Verbindungsbauwerken in geschlossenen Räumen.
  • In Taxis und taxiähnlichen Betrieben sowie an Haltestellen, Stationen und Abflughallen in geschlossenen Räumen.
  • Maskenpflicht beim Betreten allgemein zugänglicher Bereiche von Beherbergungsbetrieben.

Wo finde ich aktuelle Informationen betreffend die Einreise nach Österreich?

Diese finden Sie auf den Websites des Tourismusministeriums sowie der Österreich Werbung. Es gilt die COVID-19-Einreiseverordnung.

Kann ich meinen Urlaub im Krankheitsfall stornieren?

Es gelten in der Regel die Stornobedingungen des Unterkunftsbetriebs. Bitte informieren Sie sich direkt bei der gebuchten Unterkunft und gegebenenfalls bei Ihrer Reiseversicherung. Weitere Informationen zum Thema Stornierung von Urlaubsreisen finden Sie hier und auf der Website der Österreich Werbung.

Soll ich Tickets für Ausflugsziele vorab online buchen oder reservieren?

Unbedingt! Nutzen Sie die Möglichkeit, sich vor Ihrem Besuch im Ausflugsziel über dessen Öffnungszeiten und Kapazitätsauslastung zu informieren. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen eine digitale Informationsplattform zur Verfügung. Diese finden Sie hier.

Sie können über diese Informationsplattform Tickets online buchen, reservieren oder eine Reservierungsanfrage an das Ausflugsziel stellen und Sie werden darüber informiert, ob das betreffende Ausflugsziel Partner der Niederösterreich CARD ist. Nähere Informationen zu den Partnerbetrieben der Niederösterreich CARD finden Sie hier.

Trotz größtmöglicher Sorgfalt garantieren wir keine Vollständigkeit der Informationen.