Leiben 1 - Panoramarunde

Wandertour von Leiben, Europaschloss bis Leiben, Europaschloss

Merkliste aufrufen merken
Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einstellungen aktualisieren
Vollbild
Höhenprofil

9,09 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 9,09 km
  • Aufstieg: 225 Hm
  • Abstieg: 225 Hm
  • Dauer: 2:32 h
  • Niedrigster Punkt: 213 m
  • Höchster Punkt: 371 m

Details für: Leiben 1 - Panoramarunde

Kurzbeschreibung

Die Panoramarunde startet beim Schloss Leiben und geht leicht bergauf durch Weinzierl über den "Henzing", dann die Straße hinunter nach Urfahr und die Bundesstraße überqueren. Anschließend geht es kurz steil bergauf, am Gasthaus Donaublick vorbei und auf gemischtem Untergrund den Kaumberg hinauf. Weiter über dem Henzing und bei km 7,50 hat man einen schönen Ausblick auf Stift Melk und die Donau. Von dort an geht es bergab und wieder durch Weinzierl zum Ausgangspunkt retour.

Startpunkt der Tour

Leiben, Europaschloss

Zielpunkt der Tour

Leiben, Europaschloss

Anfahrt

Leiben ist erreichbar über die A1 Westautobahn, Abfahrt Pöchlarn. Bei der Abfahrt die 1. Ausfahrt im Kreisverkehr nehmen, nach rund 1 km links abbiegen Richtung Donaubrücke. Die Brücke überqueren, dann rechts halten auf der Wachauerstraße (B3) bis nach Ebersdorf. Im Ort links abbiegen nach Leiben.

Von Krems bzw. Grein kommend über die Wachauerstraße (B3) bis nach Ebersdorf und im Ort abbiegen nach Leiben.

Parken

Parken ist direkt beim Europaschloss Leiben möglich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der ÖBB reisen Sie bis zur Zughaltestelle Melk an. www.oebb.at  - Fahrplanabfrage. Vom Bahnhof kommen Sie mit dem Postbus nach Leiben. www.vor.at  - Fahrplanauskunft.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Wachau-Nibelungengau-Kremstal
Letzte Aktualisierung: 28.03.2023

In unmittelbarer Nähe von Melk, am Eingang in das faszinierende, südliche Waldviertel liegt die Marktgemeinde Leiben. Ferienstimmung pur wird im Freizeitzentrum Weitenegg geboten. Das Wahrzeichen des Ortes präsentiert sich auf eindrucksvollem Felsen – das Europaschloss Leiben. Die malerische Kulisse und das historische Ambiente bieten den idealen Rahmen für Veranstaltungen verschiedenster Art. Die Räume des Schlosses können auch gemietet werden.

 

Ausrüstung

Wir empfehlen Wanderschuhe, Rucksack, Wanderkarte und/oder mobiler Tourenplaner, wetterfeste Kleidung (z.B. Regenschutz), Kopfbedeckung, Sonnenschutz, Erste Hilfe Set, ev. Taschenlampe, ausreichend Verpflegung zur Stärkung (Wasser, Jause).

Sicherheitshinweise

Beachten Sie bitte folgende Tipps und Hinweise:
·         Bleiben Sie auf den markierten Wegen.
·         Tragen Sie Berg-/Wanderschuhe.
·         Benutzen Sie Wanderstöcke.
·         Regenkleidung ist immer ratsam.
·         Nehmen Sie die Wanderkarte mit.
·         Führen Sie genug Trinkwasser mit sich.
·         Lassen Sie Ihren Müll bitte nicht am Weg zurück.
·         Respektieren Sie die sensiblen Lebensräume der Pflanzen- und Tierwelt.

Das Begehen/Nutzen der vorgeschlagenen Touren erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung.

Tipp des Autors

Zur einfachen und bequemen Planung der Touren empfiehlt sich die Wachau-Nibelungengau-Kremstal App. Einfach für Android oder iPhone herunterladen. Die Beschreibungen der Routen samt GPS-Tracks zum Download finden Sie unter www.nibelungengau.at Die Wanderkarte Nibelungengau können Sie über die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH oder die Nibelungengau Gemeinden beziehen.

Sehenswürdigkeiten im Nibelungengau:
Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug, Friedensmuseum Erlauf, Oskar Kokoschka-Zentrum Pöchlarn, Europaschloss Leiben, Schloss Artstetten, Basilika Maria Taferl

Tipp: Kombinieren Sie Ihren Wanderurlaub mit der Sonnwendfeier "Feuerzauber im Nibelungengau" im Juni. Ein Erlebnis - zwei Möglichkeiten: Feiern Sie am Ufer der Donau in einer der Nibelungengau Gemeinden oder an Bord eines Schiffes. Weitere Informationen unter www.sonnenwende.at

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts