Würmla

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Würmla

zum Reiseplaner hinzufügen

Die sportliche Marktgemeinde Würmla im Bezirk Tulln umfasst in Summe ganze 15 Ortschaften – von Anzing bis Waltendorf. Bis zum Jahr 488 gehörte Würmla zum Römischen Reich. Die Römische Reichsstraße führte hier durch die Landschaft. 1075 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Heute zeichnen schöne Sehenswürdigkeiten, mehrere Gastronomen und Unterkünfte sowie zahlreiche Sport- und Freizeit-Angebote die niederösterreichische Gemeinde aus.

Würmla: Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Pilgerweg
Neben mehreren herrlichen Spazier- und Wanderwegen führt auch der Abschnitt Purkersdorf-Göttweig des Jakobspilgerwegs durch Würmla. Beeindruckende Kirchen – wie die spätbarocke Langkirche St. Ulrich –  und viele hübsche Kapellen prägen das gesamte Ortsbild. Im repräsentativen Schloss Würmla aus dem Jahr 1894 ist heute das Gemeindeamt untergebracht. Als Besonderheiten gelten auch das Mausoleum am Griffenberg (in Privatbesitz) sowie der Glockenstuhl Untermoos.

Feste, Sport & Tradition in Würmla
Vereinswesen und Tradition werden im familienfreundlichen Würmla besonders großgeschrieben. Das ganze Jahr über locken tolle Veranstaltungen wie das Sportfest des SV Würmla, Bauernmärkte und weitere Events zuverlässig vor die Haustür. Dazu kümmern sich die Gasthäuser und Heurigen um das Wohl ihrer kleinen und großen Besucher. In der Waltendorfer Kellergasse finden zu ausgewählten Zeiten die Tage der Offenen Kellertüren statt – betrieben von den Heurigen-Familien im Ort.

Basisdaten
  • Höhenmeter: 228
  • Einwohnerzahl: 1689
  • Anzahl Betten: 10

Aktivitäten vor Ort

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Würmla