Wiener Neudorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Wiener Neudorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Wiener Neudorf im Bezirk Mödling liegt im Wiener Becken. Ihre Ortsteile sind das florierende Industriezentrum NÖ-Süd sowie die Mitterfeld Siedlung. Archäologische Funde belegen eine frühe erste Besiedlung des Gebiets bereits um 4.000 vor Christus. Der Name „Nowendorf“ tauchte Mitte des 12. Jahrhunderts erstmals urkundlich auf.

Wiener Neudorf: Industrielle Tradition & Badeteiche mit Geschichte
Mitte des 19. Jahrhunderts begann die rasche Industrialisierung des Ortes. Besonders wichtig waren Ziegel und Lehm. Vier der damals aus den Tonmergel-Abbaugruben entstandenen Teiche erinnern noch heute an diese Zeit: namentlich der Erikateich und die Blaue Lagune sowie der Gemeindeteich (auch: Kahrteich) und der Schinderteich. Sie gelten heute als beliebte Badeteiche.

Sehenswürdigkeiten in Wiener Neudorf
Neben Radeln und Flanieren am Wasser warten in Wiener Neudorf auch schöne Ausflugsziele für Groß und Klein: Sehenswert sind etwa das geschichtsträchtige Altes Rathaus und die 1855 errichtete Klosterkirche mit wertvollen Fresken. Im Eumig Museum wiederum können historische Radios, Kameras und Tonband-Geräte bestaunt werden. Die Einrichtung dieser Ausstellung hat einen guten Grund: Schließlich prägte die Eumig GmbH von 1919 bis 1982 den Ort wie kaum ein anderer Betrieb

Aktivitäten vor Ort

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Wiener Neudorf