Unserfrau - Altweitra

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Unserfrau-Altweitra

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Gemeinde Unserfrau-Altweitra liegt im Lainsitztal, an der B41 und hat eine Haltestelle von der Waldviertler Schmalspurbahn (Gmünd - Gr. Gerungs). Es gibt eine Volksschule, einen Kindergarten, Kirchen und Kapellen, drei Dorfwirtshäuser, eine Diskothek.

Außer mehreren Kleinstbetrieben befinden sich auch ein Betonwerk, ein Heizkraftwerk, eine Tankstelle, ein Sägewerk und eine KFZ- u. Landmaschinenwerkstätte in der Gemeinde.

Die NÖ Landesregierung hat im Jahre 2004 der Gemeinde ein Gemeindewappen mit folgender Beschreibung verliehen: "Von Gold und Grün im Wellenschnitt geteilt,

oben zwei rote heraldische Rosen mit goldenen Butzen

und silbernen Kelchblättern, unten erhöht ein silberner

Wellenbalken, im Schildfuß eine silberne Erdäpfelblüte."

Gleichzeitig wurden die Gemeindefarben "Grün-Gelb" genehmigt.

Die Bedeutung der Symbole des Wappens:

Die 2 Rosen stehen für die beiden Marienkirchen in Unserfrau und in Heinrichs.

Die Erdäpfelblüte erinnert an den ersten Erdäpfelanbau in Österreich unter Kaiserin Maria Theresia in Pyhrabruck.

Der silberne Wellenbalken in der Mitte symbolisiert die Lainsitz, die gelbe Farbe die Frucht der Felder (Getreide) und grün kennzeichnet den Wald.

In der Gemeinde herrscht ein reges Vereinsleben, auch die Trachtenmusikkapelle ist sehr aktiv.

Es gibt die verschiedensten Sportmöglichkeiten, wie Tennis, Baseball, Street Soccer oder Beach Volleyball spielen, Stock schießen, wandern, laufen, reiten, Rad fahren, fischen ...

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Unserfrau - Altweitra