St. Georgen/Leys

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in St. Georgen an der Leys

zum Reiseplaner hinzufügen

St. Georgen an der Leys im Bezirk Scheibbs liegt am oberen Ende des Melktals. Durchflossen wird die idyllische Mostviertler Gemeinde – bestehend aus den Katastralgemeinden Dachsberg und Sankt Georgen/Leys – vom Leysbach und vom Bründlbach. Im Volksmund heißt der Ort auch „Bründl“. Vor allem Wanderer und Kurzurlauber lieben die stille Gegend im Mostviertel. Auf Einheimische und Besucher wartet ein schönes Freizeit-Angebot. Zudem lassen sich mehrere historische Bauwerke besichtigen.

St. Georgen an der Leys: Wanderungen & Freizeit-Tipps
Die markierten Wanderrouten von Sankt Georgen führen an Natur-Sehenswürdigkeiten wie dem Kendler Wasserfall oder der „Bichl Bucha“ vorbei. Dazu laden freundliche Gaststätten zur Einkehr und Rast ein. Auch abseits der herrlichen Wanderwege steht in St. Georgen Bewegung auf dem Programm: mit Reitclub, Tennis- und Fußballplätzen und im Winter einem Eislaufplatz.

Sehenswürdigkeiten in Sankt Georgen/Leys
Die barocke Pfarrkirche hll. Georg und Gregor der Große stammt aus den Jahren 1758 bis 1762. Auch der denkmalgeschützte Pfarrhof wurde im 18. Jahrhundert errichtet. Historisch bedeutsam sind außerdem mehrere Aquädukte der historischen II. Wiener Hochquellenwasserleitung. Diese lassen sich überall in der Landschaft entdecken.

Basisdaten
  • Höhenmeter: 377
  • Einwohnerzahl: 1346

Aktivitäten vor Ort

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von St. Georgen/Leys