Hirschbach

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Hirschbach

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Hirschbach im Bezirk Gmünd liegt im Teich- und Seengebiet des oberen Waldviertels. Die idyllischen Teiche und ebenen Wanderwege in ruhiger, waldreicher Landschaft bieten herrlich entspannte Urlaubs- und Ausflugsmöglichkeiten.

Historisches Hirschbach

Im Jahr 1280 wurde in einer Urkunde, die im Archiv des Stiftes Zwettl aufbewahrt wird, der Name Hirschbach zum ersten Mal erwähnt. Das einst stolze Schloss – ein Renaissancebau aus 1580 – ist längst verschwunden: Es wurde auf 16 Kleinhäuser aufgeteilt. Aus der Schlosskapelle ist die Pfarrkirche geworden. Seit 1741 ist Hirschbach eine selbständige Pfarre.

Sehr bemerkenswert ist eine Kreuzigungsdarstellung von Martin Johann Schmidt, auch "Kremser Schmidt" genannt – einem der wichtigsten und auch international anerkannten Maler des österreichischen Spätbarocks.

Freizeit-Tipps für Hirschbach: Austoben, Baden & Wandern

Wanderer und Flanierer lieben die zahlreichen Routen und Spazierwege von Hirschbach – kreuz und quer über Stock und Stein. Dazu steht Besuchern ein großzügig angelegtes Freizeit-Areal zur Verfügung: mit Badeteich, Liegewiese sowie Beachvolleyball- und Kinderspielplatz.

Basisdaten
  • Einwohnerzahl: 668

Aktivitäten vor Ort

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Hirschbach