Felixdorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Felixdorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Ideal für kurze Urlaube, Ferien mit Kindern oder Auszeiten im Grünen: Die Marktgemeinde Felixdorf – mit knapp 2,5 Quadratkilometern die flächenmäßig viertkleinste Gemeinde von Niederösterreich – lädt zur Entdeckung unberührter Au-Wäldchen ein. Entlang der Ortschaft verläuft der Haupt-Arm der Piesting, die von der Wehranlage eines Kleinwasserkraftwerks in zwei Seiten-Arme geteilt wird. Diese umschließen eine von Au-Wald bewachsene Insel, bevor sie sich wieder zu einem Bach vereinen.

Seit 2007 sitzt hier der „Verein zum Schutz des Auwaldes und der Umwelt in Felixdorf“. Ziel des Vereins sind Schutz und Erhalt der hiesigen Wälder und Naherholungsräume. Das Engagement zeigt sich in laufenden Aktionen wie Müllsammeln, Aufstellen von Sitzbänken und Mistkübeln oder Au-Wandertagen für Kinder.

Kultur & Historie in Felixdorf

Felixdorf beherbergt eine römisch-katholische Pfarre sowie eine evangelische Kirche und eine Moschee. Sehr sehenswert sind ein denkmalgeschütztes Glockenhäuschen und ein Figuren-Bildstock aus dem 19. Jahrhundert, mehrere historische Gebäude – wie Rathaus und Hauptschule aus dem frühen 20. Jahrhundert – sowie die Pfarrkirche. Diese wurde 1958 bis 1960 von Kurt Bartak erbaut: über trapezförmigem Grundriss mit asymmetrischem Glocken-Turm.

Fahrrad-Tipp für Felixdorf: Der Piestingtal-Radweg

Die genussvolle Tour des Piestingtal-Radwegs führt durch das Tal der Dichter (Ferdinand Raimund), Musiker (Johannes Brahms) und Historienmaler (Friedrich Gauermann und Leopold Kupelwieser) – von Sollenau über Felixdorf, Steinabrückl, Wöllersdorf und Markt Piesting bis nach Gutenstein. Mehrere Pavillons entlang der Strecke bieten Einblicke in die Zeit des Biedermeiers von 1815 bis 1848.

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Felixdorf