Ebergassing

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Ebergassing

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Gemeinde Ebergassing im Bezirk Bruck an der Leitha liegt am Rande des Wiener Beckens. Sie umfasst die Katastralgemeinden Ebergassing und Wienerherberg. Im Altertum zählte das Gebiet zur Provinz Pannonia, im Jahr 1120 wurde der Ort unter dem Namen „Ebergozzingen“ erstmals urkundlich erwähnt. Heute ist das beschauliche Ebergassing ein Urlaubstipp für Erholungssuchende und Familien mit Kindern – mit entspanntem Freizeit-Angebot und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Ebergassing: Musikalische Schloss-Geschichten
Das wunderschöne Schloss Ebergassing war im frühen 12. Jahrhundert ursprünglich eine Burg. Nach Umbauten im 16. und 18. Jahrhundert fungierte es als prächtiges Wasserschloss mit Park und Fasan-Garten – umgeben von einem Wassergraben, gespeist aus der Fischa. In den späten 1990-er Jahren wurde das Gebäude umfassend restauriert. Heute wird unter dem Motto „Musik im Schloss“ mehrmals jährlich zu hochwertigen Klassik-Konzerten inmitten der historischen Mauern geladen.

Ausflugstipps für Ebergassing
Ein Hit für Familien ist das großzügig angelegte Freibad. Immer gut gegessen wird im traditionellen Gasthof Burger. Als Sehenswürdigkeiten überall am Weg prägen mehrere wertvolle Figurenbildstöcke die gesamte Landschaft. Sehenswert sind außerdem die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Ebergassing und die Pfarrkirche hl. Georg in Wienerherberg.

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Ebergassing