Bürg-Vöstenhof

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Bürg-Vöstenhof

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Gemeinde Bürg-Vöstenhof liegt nördlich des Schwarzatals. Die waldreiche Ortschaft erstreckt sich dabei in einer Seehöhe von 462 bis 1.568 Metern. Für Urlauber und Erholungssuchende gibt es in der stillen Idylle einiges zu entdecken. Durch das gesamte Gemeinde-Gebiet verlaufen schöne Wanderwege.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist dabei der Vier-Brüder-Baum: eine im Jahr 980 als Sämling entstandene Schwarzföhre, die aufgrund von Wild-Verbiss vier gleichwertig starke Stämme entwickelte. 1930 wurde sie unter Naturschutz gestellt, was zwar 2010 behördlich wieder aufgehoben wurde. Trotzdem natürlich gilt der besondere Baum nach wie vor als Natur-Attraktion – wenngleich er mittlerweile durch einen Blitz-Einschlag zwei seiner Stämme verloren hat.

Besonderheiten in Bürg-Vöstenhof

Das in Privat-Besitz befindliche Schloss Vöstenhof – mit quadratischem Bergfried und Kapelle – wurde im 13. Jahrhundert als mittelalterliche Burg errichtet. Zahlreiche Umbauten im Verlauf der Jahrhunderte stilisierten den historischen Bau zum Schloss hoch.

Forstwirtschaftlich sehr bedeutsam ist das Revier Gahns, dessen Name im Slawischen „Gegend am Felsen“ bedeutet: Das Gebiet mit einer Größe von über 2.250 Hektar wird von der Forstverwaltung Hirschwang betreut. Zum überwiegenden Teil liegt das Revier im Gemeinde-Gebiet von Bürg-Vöstenhof. Pro Jahr werden hier etwa 10.000 Kubikmeter Holz geschlagen und eine bestimmte Anzahl an Schalen-Wild erlegt.

Aktivitäten vor Ort

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Bürg-Vöstenhof