Das Schneebergland ist ein Familienland.

zum Reiseplaner hinzufügen

Unsere Familienurlaubstipps im Schneebergland mit den besten Kinderausflugszielen, Familienunterkünften und kinderfreundlichsten Restaurants.

Zwischen den Gipfeln des Schneebergs und der Hohen Wand sind viele der schönsten Familienausflugsziele zuhause. Ein artenreicher Naturpark, die ganzjährige Wunderwiese und imposante Wasserfälle laden zum Austoben und Staunen ein, während zahlreiche Wanderwege zu Abenteuern einladen.

Von Wasserkraft und tierischer Liebschaft:
Die besten Ausflugstipps mit Kindern.

Die Wunderwiese in Puchberg am Schneeberg ist wirklich einmalig. Schließlich kann sie ganzjährig befahren werden: mit Ski und mit dem Wiesenflitzer, einer Reifenrutsche. Was mehr Spaß macht? Das finden Sie am besten selbst heraus.

Wer den Schneeberg erklimmen möchte, schafft das in 40 Minuten – mit der Schneebergbahn. Manchmal tauscht die Bahn ihren bunten Salamander-Look gegen eine alte Dampflock ein und fährt dann wie zu Kaisers Zeiten Richtung Gipfel. Unser Tipp: Stärken Sie sich bei der Haltestelle Baumgartner mit den flaumigen Schneeberg-Buchteln der Buchtel-Station.

Wo viel Schnee im Winter ist, ist auch viel Wasser im Sommer. Besonders imposant bündelt sich das Bergwasser in Form der nahen Myrafälle, die über unzählige Kaskaden mehr als 100 Meter Höhenunterschied überwinden. Über 26 verwinkelte Brücken und unzählige Stege und Stiegen kann man die Wander- und Wasserwelt erkunden. Elf Themenstationen informieren über Flora und Fauna, Wasserkraft und Energie. Zusätzlich kommt man an einem großen Kletter- und Wasserspielplatz vorbei, bevor eine abenteuerliche Floßfahrt über den Myrateich wartet. Kinderleicht sind die sagenhaften Myrafälle übrigens auch mit dem Fahrrad über einen kurzen Seitenzweig des Piestingtal-Radweges erreichbar.

Ähnlich spannend ist eine Lama- oder Alpakawanderung durch den Naturpark Hohe Wand. Jeden ersten Sonntag im Monat kann man mit den friedvollen Tieren die Natur entdecken. Und ganz ehrlich: Mit so einem lustigen Tier an der Seite geht es sich gleich viel leichter. Und lieber. Wer hier wen Gassi führt, stellt sich allerdings erst unterwegs heraus. Ein Highlight am Weg ist sicher auch die Wildtierfütterung bei den Rothirschen. Neben zahlreichen Gastbetrieben, die während einer kinderwagengerechten Wanderung immer wieder auf eine Rast einladen, warten auch ein Streichelzoo und viele weitere Tiergehege auf kleine und große Gäste. Ja, die Hohe Wand bietet Familienurlaub auf höchstem Niveau.

Wer den Naturpark Hohe Wand aus der Vogelperspektive erleben möchte, der sollte zum Skywalk wandern. Aber Achtung: Für die Aussichtsterrasse, die aus dem Felsen ragt, braucht man gute Nerven. Bei klarem Wetter kann man sogar bis zum Neusiedlersee sehen.

Auch die Johannesbachklamm führt in die Region Hohe Wand. Bei Würflach können Familien die eindrucksvolle Landschaft bei einer Wanderung durch die zirka ein Kilometer lange Klamm erleben. Ein Naturschauspiel der Sonderklasse!

Wo jedes Kind zum Klettermaxi wird:
Gutes Programm bei schlechtem Wetter.

Wenn einen das Wetter von den Bergen fernhält, erkraxelt man sie einfach Indoor. Zum Beispiel in der Boulderzone Area 51 in Neunkirchen. Die moderne Anlage mit 500 m2 Boulderfläche imitiert mit 3D-Curves, Spaceboulder und der Wettkampfwand die Natur perfekt. Wer möchte, kann hier auch einen Kurs belegen.

Die besten Ausgangspunkte für Wanderungen:
Unterkünfte für Familien.

Das Wanderhotel Forellenhof ist wie gemacht, um das Schneebergland zu erkunden. Nicht weit von der Schneebergbahn in Puchberg gelegen, bietet sich eine Fahrt an. Nach den Wanderungen kann man auf Enzos entspannen oder zur Abkühlung in den Alpensee springen. Zwei Kinderspielplätze, der herrliche Wellness-Bereich, ein Bogenparcours mit 28 Stationen sowie die fangfrischen Forellen, die hier auf den Tisch kommen, machen den Familienurlaub perfekt. Ideal zwischen dem Schneeberg und der Hohen Wand gelegen ist der Alpen-Aktiv Landgasthof „Zur Schubertlinde“ in Grünbach. Unweit des hiesigen Freibads, das zu langen Badetagen einlädt, ist auch die Johannesbachklamm nicht weit. Das romantische Haus erinnert an die Sommerfrische vergangener Zeiten und sorgt mit einer hauseigenen Sauna für Entspannung.

Ein leerer Bauch marschiert nicht gern:
Die besten kinderfreundlichen Wirtshäuser.

Wer gutes Essen mit guter Aussicht und familientaugliche Wanderwege verbinden möchte, dem empfehlen wir den Berggasthof Mamauwiese. Der lässt sich manigfaltigst erwandern und ist gleichzeitig Ausgangspunkt etlicher Rundwanderungen. Gestärkt wird sich hier oben am Berg bei einer zünftigen Jaus’n und köstlichen Mehlspeisen. Bodenständig und saisonal wird im Gasthaus Apfelbauer auf Haubenniveau gekocht. Die Zutaten kommen, wenn möglich, aus der Region, die Kräuter aus dem eigenen Garten. Der tolle Kinderspielplatz verschafft den Eltern Ruhe beim Essen, der blühende Gastgarten lädt zum Sitzenbleiben ein.

Weitere Tipps für Ihren Familienurlaub

Was Sie noch interessieren könnte...