Das Winterpanorama genießen, © Niederösterreich-Werbung/Doris Schwarz-König

Wallfahrtskirche Maria Schnee

Kirche

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Ausflugsziel und Pilgerstätte Maria Schnee: Der aussichtsreiche Wallfahrtsort in der Buckligen Welt hält viele schöne Sehenswürdigkeiten parat – und lädt zur Familienwanderung ein.

Bereits 1503 wurde hier eine Kirche erwähnt – in den Wiener Alpen am Standort Kaltenegg unweit von Lichtenegg, Im Jahr 1631 belegen Urkunden eine Filialkirche, die Radegundis und Oswald geweiht war. In den Jahrhunderten darauf folgten sowohl Zerstörungen als auch Renovierungen des Gotteshauses.

Als ihre Familie vom großen Börsenkrach von 1872 verschont blieb, ließ eine gewisse Antonia Winter aus Dankbarkeit eine zweitürmige Kirche mit Pfarrhof erbauen. Damit wurde ein Neubau in der Tradition barocker Wallfahrtskirchen ermöglicht. Das Patronat wurde von der Pfarrgemeinde Lichtenegg übernommen.

Heute gilt der Sakralbau im Stil der Gründerzeit – einem architektonischen Mix von Klassik bis Barock – als gern frequentierter Wallfahrtsort. Unzählige Pilger kommen jedes Jahr zu der aussichtsreichen Kirche in 850 m Seehöhe. Die malerische Kulisse dabei bilden Rax und Schneeberg.

Auch Wanderer schätzen die leichte Route vom Kaltenberger Dorfzentrum zur zauberhaften Kirche hinauf: Entlang von sanften Wiesen und Feldern sowie Bächen verläuft der Weg, der gerade auch bei Familien mit Kindern sehr beliebt ist. Schließlich führt die Wanderung zu Maria Schnee auch über den großen Waldspielplatz – mit Baumhaus und Seildschungel.

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung