Sagenwege Lanzenkirchen

Naturerlebnis

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Durch die Sagenwege wird die jahrhundertealte Mythologie in der Geschichte der Marktgemeinde Lanzenkirchen wieder lebendig. Die Strecken sind leicht und unkompliziert. Wer alle Sagenpunkte besucht hat, wird zum Sagenmeister und erhält zur Erinnerung eine Urkunde.Spannende Volkssagen erklären die Namensgebung von Orten, beschreiben unerklärliche Geschehnisse und berichten von Dämonen, Teufeln und Hexen. Die Wanderwege führen durch alle Ortsteile von Lanzenkirchen und zeigen einige der reizvollsten und geheimnisvollsten Wanderziele der Gemeinde.

Jeder der Wege hat ein ganz besonderes Thema:

Sagenweg 1 - Wie Lanzenkirchen zu seinem Namen kam. 
Ein Herzog stellt sich dem feindlichen Heer entgegen. Was der Sieg mit Lanzen und Mänteln zu tun hat und wie dies dem Ort der Schlacht den Namen gab, erzählt diese Sage.

Sagenweg 2 - Die Sage vom Totenkopf. 
Der Totenkopf eines in der Fremde gefallenen Soldaten erscheint dessen Vater. Gemeinsam mit dem Pfarrer suchen die Eltern nach einem Weg, den Sohn von seinem Fluch zu befreien.

Sagenweg 3 - Ein bekehrter Sünder.

Ein übler Geselle schmäht Gott und entweiht Kirche und Kirchenfeste. Erst die Begegnung mit dem Teufel bringt ihn wieder auf den christlichen Pfad zurück.

Sagenweg 4 - Die Irrwurzel.

Zwei Holzfäller treten in der Nacht versehentlich auf ein seltenes Zauberkraut und verlaufen sich hoffnungslos im Frohsdorfer Wald. Erst der Morgen bringt Rettung.

Sagenweg 5 - Das Teufelsschlössl. 
Die Spielleidenschaft wird zwei Holzhauern beinahe zum Verhängnis. Als der Teufel mit ihnen um ihre Seelen Karten spielt, kommen die beiden knapp mit dem Schrecken davon.

Sagenweg 6 - Die Schrift an der Kirchenmauer. 
Um seinen Mut zu beweisen, will ein Soldat seinen Namen an die Mauer des Ofenbacher Kircherls schreiben. Doch nach der Tat verschwindet er spurlos …

Sagenweg 7 - Das Edenhaus. 
Die bösen Bewohner eines ansonsten hübschen Hauses gehen in diesem unter. Ein Schneider entgeht diesem Unglück nur durch die Warnung eines seltsamen Vogels.

Sagenweg 8 - Die Leithahexen. 
Wer sich mit den kleinwüchsigen Leithahexen anlegt, dem ergeht es schlecht. Ein übermütiger Mann probiert es aus und erlebt sein grausiges und nasses Wunder.

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Sagenwege Lanzenkirchen

    2821 Lanzenkirchen
    AT

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung