Schindelmacherweg

Wandertour ausgehend von Schönbach, Infopoint - Wurzelsepp

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

9,21 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 9,21 km
  • Aufstieg: 292 Hm
  • Abstieg: 293 Hm
  • Dauer: 3:00 h
  • Niedrigster Punkt: 704 m
  • Höchster Punkt: 840 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich

Details für: Schindelmacherweg

Kurzbeschreibung

Dieser für Kinder interessante Weg führt entlang spannender Granitformationen, vorbei an einer alten Mühle und einem Fischteich.

Beschreibung

Schönbach (735 m) liegt in jenem Teil des Waldviertels, welcher von den Quellgebieten des Großen und Kleinen Kamp bewässert wird. Es ist ein Ort der in jeder Jahreszeit seine Reize hat. Nicht allein im Sommer bietet sich Schönbach als Urlaubsort, auch im Frühjahr wenn die Natur erwacht, im Herbst, wenn die Mischwälder sich in der Herbstsonne färben und im Winter, wenn das Land tief verschneit ist. Schönbach ist nicht nur für das Auge des Touristen eine schöne Gegend, es ist auch der richtige Ort für Naturliebhaber, Erholungssuchende und Abenteurer und bietet bei ruhiger Verkehrslage und waldreicher Landschaft den idealen Erholungsort für "Jung und Alt".

Startpunkt der Tour

Schönbach, Infopoint - Wurzelsepp

Wegbeschreibung für: Schindelmacherweg

Vom Ausgangspunkt in westlicher Richtung links vorbei am Gemeindehaus und der Raiffeisenbank leicht bergauf bis zu einem Marterl, wo du dann durch freie Landschaft bis zum Güterweg Graben wanderst. Hier links bergauf ca. 150 m, dann geht es rechts durch Wald- und Wiesenlandschaft auf verschlungenen Wegen bis zum Kleinen Kamp, dort findest du die Dollfuß-Säge – einstmalsin Doppelfunktion als Mühle und Säge. Hier erfährst du nun über die Schlägerung und Aufarbeitung des Schindelholzes. Dem Kleinen Kamp Fluss aufwärts folgend in Richtung Leitenhof. Hier führt der Weg rechts bergab wieder über eine Brücke des Kampes, wo du dann links durch geschlossenes Waldgebiet Richtung Reitern kommst. Nach dem Wald gelangst du zu einem Fischteich mit angeschlossenem Haustiergatter. Nun geht es wieder den Güterweg bergauf nach Reitern, nach einem kurzen Wegstück beginnt nun die letzte Etappe deiner Wanderung. Abwechselnd durch Wald und Flur begegnest du immer wieder interessanten Felsformationen und kommst zurück nach Schönbach. Kurz vor Schönbach hast du noch einen Rastplatz mit quellfrischem Wasser bei der sogenannten Mach-Säge. Im Anschluß empfiehlt sich ein Museumsbesuch in der Erlebniswerkstatt Schönbach (am Wochenende geöffnet, wochentags Anmeldung empfohlen 0664/925 92 51), um dein gewonnenes Wissen nochmals zu vertiefen.

ACHTUNG: Aufgrund des Borkenkäfers kommt es auf diesem Weg vermehrt zu Waldarbeiten, wodurch Wegabschnitte blockiert oder gesperrt sein können.

Anfahrt

A22 und S5 bzw. S33 nach Krems, weiter auf B3 in Weißenkirchen in der Wachau rechts abbiegen nach Ottenschlag, in Ottenschlag Richtung Bad Traunstein, in Bad Traunstein geradeaus Richtung Schönbach

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Waldviertel Tourismus
Letzte Aktualisierung: 15.01.2020

Gemeinde Schönbach
3633 Schönbach 6
(T) +43 2827 70 02
(F) +43 2827 70 02-30
(E) gemeinde.schoenbach@wvnet.at
(I) www.schoenbach.at 

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at/wandern

Kartenempfehlungen

Wanderführer „Wandern im Herzen des Waldviertels“ erhältlich bei Waldviertel Tourismus und online zu bestellen unter http://waldviertel.myproduct.at/wanderkarte-wandern-im-herzen-des-waldviertels

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour