Eat Art im Kamptal

Ein Schweizer Künstler hat sein Refugium im Kamptal in Niederösterreich aufgeschlagen.

Er gilt als Erfinder der Eat-Art. Seine Werke zeigt Daniel Spoerri in seinem Museum in Hadersdorf – und im nahe gelegenen Lokal „tischlein deckt sich“.

Eat Art, das ist für Daniel Spoerri das Essen und Kochen als Teil des Lebenszyklus. Seine Kunst umfasst Objektkunst und Prozess-Kunst, denn der aufgeklebte Moment ist nur ein Aspekt eines Gesamtzyklus, zu dem Leben und Tod, Verwesung und Wiedergeburt gehören.

Essen und Kunst im Kamptal

Der Schweizer Künstler rumänischer Herkunft hat zwei Liegenschaften im Kamptal in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht. Eines der beiden Häuser beherbergt ein Esslokal. Im ersten Stock befindet sich ein Veranstaltungssaal – dort war einmal Niederösterreichs erstes Stummfilmkino.

Spoerris Museum

Im Museum werden Wechselausstellungen mit Werken von Daniel Spoerri im Dialog mit Künstlern aus seinem künstlerischen Umfeld gezeigt. Die eher kleinen Räume vermitteln eine private Atmosphäre, die von den Besuchern besonders geschätzt wird. Innenhof und Obstgarten laden besonders bei schönem Wetter zum Verweilen ein.