Die Geschichtenerzählerin aus Carnuntum

zum Reiseplaner hinzufügen

In ihrem sechs Hektar großen Weingarten im Arbesthaler Hügelland kennt die Winzerin Birgit Wiederstein fast jede Traube persönlich.

Die kreative Winzerin erlebt die Vinifizierung der Weine jedes Jahr neu als Traum und Abenteuer. Sie möchte ihre Weine erlebbar machen und erzählt mit ihren Flaschen und Verpackungsdesigns vielschichtige Geschichten.

Neugier, Tatendrang und bäuerliche Wurzeln – das ist der Beginn einer erfolgreichen Winzergeschichte. Und mit jeder Erzählung von Birgit Wiederstein wird sie spannender. Das Geheimnis ist es nämlich, zu verstehen, was im Boden, in den Pflanzen und in den umgebenden Räumen passiert. Das Wichtigste aber ist, wie alles zusammenhängt. Es gilt die Codes zu entziffern, die Fährten zu lesen und daraus Schlüsse zu ziehen, wie man die Reben begleiten kann um letztlich gesunde, reife und wohlschmeckende Trauben zu ernten. Wichtigste Grundregel dabei: Beim Arbeiten wird nicht geflucht. Denn wenn das Karma stimmt, stimmt auch der Wein. Und der ist ein wahrgewordenes Märchen.

Achtsamkeit und persönliche Handschrift

Die achtsame Bewirtschaftung und der verständnisvolle Umgang mit den Ressourcen zeichnen die Lagen der nachdenklichen Winzerin aus. Ihre Weine beschreibt sie mit viel Liebe zum Detail: immer elegant, mit einem sehr weiten Entwicklungsbogen, natürlich schön wirkend, lebendig. Denn es ist die Vielschichtigkeit, die Freude bereitet. Und schmeckt.

Ein Bild von einem Wein

Die Leidenschaft, mit der Birgit Wiederstein an den Weinbau herangeht, spiegelt die kreative Winzerin auch gern in Verpackungskartons und Flaschendesigns wider. Ihr Credo: Man müsse den Wein in Bildern verstehen – da darf man jetzt gerne neugierig werden! Und Etikette sowie Inhalt bewundern.

Was Sie noch interessieren könnte...