12 Dinge, die man im Gartensommer unbedingt erleben muss.

zum Reiseplaner hinzufügen

Mit beiden Beinen fest in der Wiese stehen, das ist Freiheit.

Wenn man dann noch ein gutes Glas Wein in der Hand hat und der Liegestuhl im Schatten eines Baumes wartet, kanns eigentlich kaum besser werden. Was unsere Gärten sonst noch zu bieten haben und was Sie diesen Sommer unbedingt noch in der grünen Oase machen sollten – wir hätten da ein paar Vorschläge …

Mit dieser Liste steht einem abwechslungsreichen Ausflug ins Grüne nichts mehr im Weg:
 

  1. Im Schlosspark Eckartsau den Dolby-Surround-Gartensound genießen: Einfach den Vögeln beim Zwitschern zuhören.
  2. Nach einem ausgedehnten Spaziergang im Schlosspark Laxenburg im Schatten eines Baumes gemütlich rasten.
  3. Auf die Gesundheit: Ein Gläschen Wein im Grünen genießen! Zum Beispiel beim Picknick im Weingarten im Winzerhaus Schöller.
  4. Sich im Rosarium Baden oder im Rosengarten Pitten im herrlichen Duft blühender Rosen verlieren.
  5. Den anderen bei der Arbeit zusehen: Auf der GARTEN TULLN Bienen und andere Insekten beobachten.
  6. Im Natur-Schlosspark Artstetten die Sonnenstrahlen auf der Nase tanzen lassen.
  7. In eine frisch gepflückte Marille beißen.
  8. Beim Mohnwirt in Armschlag inmitten der blühenden Mohnfelder den Wolken beim Vorüberziehen zuschauen.
  9. Im Alchemistenpark Kirchberg/Wagram wie damals von den Himbeerstauden naschen.
  10. Nasenquiz: Wer erkennt auf der weltgrößten Kräuterspirale in den Kittenberger Erlebnisgärten die Kräuter an ihrem Duft?
  11. Man kann sich über einen kleinen Sommerregen ärgern. Oder einfach darin tanzen.
  12. Im Gartenhotel Pfeffel in der Wachau in einer romantischen Vollmondnacht die Sterne statt den Schäfchen zählen.