Theaterfestival HIN & WEG

zum Reiseplaner hinzufügen

Dramaturgen und Theatermacher machen das Waldviertel zu einer Begegnungszone.

Die Tage für zeitgenössische Theaterunterhaltung fallen im nördlichen Waldviertel um Litschau und den Herrensee auf fruchtbare Böden.

Tage für zeitgenössisches Theater

„HIN & WEG“ holt rund um Litschau am Herrensee im nördlichen Waldviertel von 9. bis 18. August 2019 unter der fürsorglichen Leitung von Zeno Stanek, Katharina Stemberger und Ernst Molden in vielfältigen Formaten zeitgenössisches Theater vor den Vorhang. Ausdrücklich für das Theater entstandene Werke und ihre Schöpfer stehen im Mittelpunkt des Festivals. Die Aufführung bzw. die Aufbereitung der Stücke anhand von Theaterstücken, Autorenlesungen, Salons, Singer-Songwriter-Konzerten, Küchenlesungen oder Feuergesprächen verspricht eine intensive Auseinandersetzung mit den jeweiligen Themen.

Von Theatern und „Unorten“

Über reguläre Bühnen verfügt Litschau und die Region um den Herrensee mit dem Herrenseetheater und dem Theater Brauhaus. Und dann gibt es da noch die nicht minder interessanten „Unorte“: im Feuerwehrhaus, im Pfarrhof, in Garagen, in der alten Post, dem Schlachtraum der Fleischerei und an vielen anderen Schauplätzen werden Theaterstücke in allen Variationen dargeboten. Küchenlesungen finden in privaten Häusern in und um Litschau statt und zu spätnächtlichen Feuergesprächen wird ebenso geladen wie zum Symposium am Feuerkorb. Für Ausgeschlafene servieren die Früh.Stücks-Matineen im „Salon Colette“ Kultur zu Tagesbeginn. Zu sehen sind heuer unter vielen Anderen: Katharina Stemberger, Ernst Moden und Zeno Stanek, Anne Bennent, Franzobel, Karl Ferdinand Kratzl, Franz Schuh, Julian Schutting, Christa und Kurt Schwertsik sowie die Ensembles DistrACT, Metropol-Theater München, Stadttheater Luzern, Steudltenn, Theater BAWIDIFU, Theater Fink, Theater Kollektief, W@alz und viele, viele mehr!