Das Schneeschuhparadies: Im Winter auf der Raxalpe

Die Rax bietet Naturliebhabern ganz besondere Schneeschuhwanderungen im einzigartigen Panorama, die unvergesslich bleiben.

Wer im Winter mehr als Skifahren erleben möchte, ist auf der Raxalpe goldrichtig. Dort kann man nämlich die neuesten Wintersport-Trends wie Skibike oder ruckXbob testen und die wunderschönen Aussichten perfekt auf den Schneeschuh-Routen genießen.

In der Gondel auf die Rax
Den schnellsten Aufstieg auf 1.500 m, zur Bergstation der Rax, schafft man in 8 Minuten mit Hilfe der Rax-Seilbahn, der ältesten Seilbahn Österreichs, die nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten seit Juli 2016 wieder in Ihrem schönsten Kleid erstrahlt.

Viele Wege führen auf die Rax
Der wahrscheinlich schönste und reizvollste Aufstieg auf die Rax erfolgt mit Schneeschuhen. Die Ausrüstung dazu kann man sich im Raxalpenhof leihen und gleich eine geführte Tour dazu buchen. Routentipp: Vom Preiner Gscheid kann man gemütlich bis zum Waxriegelhaus wandern und von der Westseite aus die Rax begehen.

Raufwandern und runterrodeln
Ebenso spektakulär ist die ruckXbob TourBergauf geht’s zum Beispiel bei einer wunderschönen Winterwanderung durch die verschneite Landschaft, bergab mit einer Kombination aus Rucksack und Schlitten durch den Tiefschnee. Ein Muss für alle Abenteurer!

Mehr zum Winter auf der Rax

Was Sie noch interessieren könnte...