Skifahren vor den Toren Wiens

zum Reiseplaner hinzufügen

Unweit von Wien laden Niederösterreichs Pisten mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis und abwechslungsreichen Pisten zu Tagesausflügen ein.

Niederösterreichs verschneite Skigebiete im Mostviertel und den Wiener Alpen überzeugen Wiener und Wien-Besucher nicht nur beim Preis, sondern vor allem durch die kurze Anreise und die perfekt präparierten und gleichzeitig abwechslungsreichen Pisten.

Top-Skigebiete zu Top-Preisen

26 Euro: Um diesen Preis kann man Niederösterreichs wunderschöne Skiregionen im Schnitt erkunden. Denkt man an die bestens präparierten und abwechslungsreichen Pisten in den großen und kleineren Skigebieten, die köstlichen Hütten und die ideale Lage im Wiener Umland, ergibt sich ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis für Tagesausflügler. Noch günstiger fahren Wiener übrigens mit der Ostalpen-Card, der Winter-Saisonkarte für die gesamte Skiregion Ostalpen.

Wien - Niederösterreich: In nur einer Stunde auf der Piste

Mehr als 100 großartige Pistenkilometer aller Schwierigkeitsstufen erreicht man in etwas mehr als einer Stunde, soweit sind etwa der Zauberberg Semmering, Puchberg am Schneeberg oder das Familienskiland St. Corona am Wechsel von Wien entfernt. Sogar ins verschneite Mostviertel dauert die Anreise nur 1 Stunde 45 Minuten. Dort erreicht man mit Annaberg eines der schönsten Skigebiete – nur eine halbe Stunde später schon Lackenhof am Ötscher und das Hochkar in Göstling an der Ybbs mit ihren wunderschönen Ausblicken und Pisten.

Was Sie noch interessieren könnte...